Gelnhäuser attackiert Polizisten: Erst Zelle, dann Psychiatrie

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wegen Widerstandes und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte am Samstag (1.5.) ermittelt die Bundespolizeiinspektion Kassel. Ein 36-Jähriger aus Gelnhausen war in einer Regionalbahn ohne gültigen Fahrschein aufgefallen. Als Beamte der Bundespolizei den Mann im Bahnhof Gießen auf sein Fehlverhalten ansprachen, reagierte dieser sofort aggressiv und beleidigte die Polizisten.

Anzeige
Anzeige

Bei den verbalen Attacken blieb es aber nicht. Als der Gelnhäuser seinen Ausweis vorzeigen sollte, ging er auf die Beamten los. Unter Anwendung von körperlicher Gewalt musste der 36-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Zur weiteren Klärung des Sachverhaltes brachten ihn die Beamten in die Räumlichkeiten der Bundespolizei in Gießen. Sowohl auf dem Weg als auch in der Dienststelle versuchte der Mann mehrfach, die Beamten zu treten und zu bespucken. Wegen seines gesundheitlichen Zustandes kam der 36-Jährige in eine psychiatrische Klinik.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2