SPD: "Erfahrung und Schwung für den Magistrat"

Markus Kolb, Claudia Dorn und Reinhard Werner vertreten die SPD im Magistrat der Stadt Gelnhausen.

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach der Vereidigung der neuen Magistratsmitglieder kann die Exekutive der Barbarossastadt Gelnhausen ihre Arbeit aufnehmen.



magisspdgen.jpg

Die Gelnhäuser SPD ist mit Claudia Dorn, Markus Kolb und Reinhard Werner in dem 13-köpfigen Gremium vertreten. 

"Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten schicken damit nicht nur die einzige Frau in das Gremium, das gemeinsam mit dem Bürgermeister die Verwaltung leitet und die Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung vorbereitet und ausführt. Vielmehr bringen sie auch eine gewinnbringende Mischung aus Erfahrung, Kompetenz und frischem Wind in das anteilig nach dem Wahlergebnis besetzte Gremium ein. Von allen Parteien hat es nur die SPD geschafft, eine Frau auf die Vorschlagsliste für den Magistrat zu heben - und mit Claudia Dorn gleich eine wahre Powerfrau entsandt. Die frühere Ortsvorsteherin von Hailer kann auf 17 Jahre Erfahrung in der Stadtverordnetenversammlung sowie auf drei Jahre Erfahrung im Magistrat zurückblicken und bringt unternehmerischen und ehrenamtlichen Sachverstand in das Gremium mit ein. Als Unternehmerin und Vorstandsmitglied eines großen Sportvereins kennt sie die Belange und Anforderungen des Gewerbes und der Vereinswelt. Einen der Schwerpunkte ihrer Arbeit sieht sie denn auch darin, bürokratische Lasten von Gewerbetreibenden und Vereinen in der Stadt fernzuhalten. Reichlich Managementerfahrung bringt der kaufmännische Vorstand Reinhard Werner mit. Der frühere Höchster Ortsvorsteher setzt sich vor allem für eine bürgernahe, zukunftsorientierte Infrastruktur ein und will Gelnhausen digitaler machen. Komplettiert wird das SPD-Trio durch Markus Kolb, der für die SPD von Dezember 2018 bis zum Ende der vergangenen Legislaturperiode als Stadtverordneter und Fraktionsgeschäftsführer fungierte. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Bankenaufseher verfügt er über langjährige Verwaltungs- und Kontrollerfahrungen. In der Kommunalpolitik liegen ihm die Themen Ausbau der Kinderbetreuung, Schaffung bezahlbaren Wohnraums und der Umbau zu einer nachhaltigen Verkehrswende am Herzen", so die SPD Gelnhausen in einer Pressemitteilung.

„Wir stellen ein starkes Team für einen starken Magistrat, damit es in unserer Barbarossastadt vorangeht“, freut sich Ortsvereinsvorsitzende Susanne Turlach. „Wir wünschen dem gesamten Magistrat für die neue Amtszeit konstruktive Beratungen und viel Erfolg bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Rudi Michl.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2