Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

saunahallenbadgn.jpg

Das verhinderte allerdings die Corona-Pandemie. Der Hallenbadzweckverband Mittleres Kinzigtal, dem die Kommunen Gelnhausen, Gründau und Linsengericht angehören, blieb seitdem jedoch nicht untätig und nutzte die Zeit, um auch die Sauna elektrotechnisch und brandschutztechnisch zu ertüchtigen sowie das Dampfbad und die Finnische Sauna zu erneuern. Gerald Helfrich (Parteilos), Bürgermeister in Gründau und Vorsitzender des Hallenbadzweckverbandes, und Gelnhausens Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) überzeugten sich bei einem Ortstermin vom Fortgang der Arbeiten.

“Wir haben bei der Sanierung des Hallenbades nicht zu knapp kalkuliert und während der Arbeiten gab es keine Überraschungen, die uns zwangen, das volle Investitionsvolumen auszunutzen. Deshalb standen noch freie Mittel zur Verfügung, die wir in die Erneuerung der Sauna investieren konnten”, begründete Helfrich die Ausgaben. Die in die Jahre gekommene Dampfsauna und die Finnische Sauna im Innenbereich wurden komplett erneuert, die Elektro- und Brandschutztechnik auf den neuesten Stand gebracht. Derzeit sieht es in den Räumlichkeiten noch ein wenig nach Baustelle aus, aber bis zur geplanten Wiedereröffnung des Hallenbads am 7. September 2021 soll auch die Sauna komplett fertig sein und entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen den Gästen zur Verfügung stehen.

Foto (von links): Daniel Christian Glöckner, Robin Schmidt und Gerald Helfrich.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2