Vera Gunkel geht in Ruhestand

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es gibt Menschen, deren Gesicht ist einem bestens vertraut, man kennt sie – aber woher genau?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

veragunkel_gn.jpg

Vera Gunkel ist so ein Mensch, bekannt, vertraut. Über 20 Jahre lang arbeitete sie im Verkauf bei „Wacker’s Tabaklädchen“ am Gelnhäuser Ziegelturm. Nach dessen Schließung verstärkte sie drei Jahre lang als Aushilfe das Team vom Blumen- und Pflanzencenter Haldy. Seit 2012 sorgte sie als Reinigungskraft in der Stadtverwaltung für Ordnung und Sauberkeit. Kürzlich wurde die in Landau geborene Wahl-Gelnhäuserin, die in einigen Wochen 66 Jahre alt wird, in den Ruhestand verabschiedet.

Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) würdigte den Einsatz von Vera Gunkel. „Sie arbeitete zunächst als geringfügig Beschäftigte in unserem Reinigungsteam und deckte den Bedarf als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung im Rathaus, den Kitas und sonstigen Liegenschaften der Stadt ab. Dabei war sie extrem flexibel was ihre Einsatzorte und Einsatzzeiten betraf“, hob der Rathauschef hervor.

„Durch ihre hervorragende Arbeitsleistung konnte der Vertrag von Vera Gunkel schnell in eine Teilzeitbeschäftigung mit höherem Stundenumfang verändert werden.“ Bürgermeister Glöckner bedankte sich bei Vera Gunkel nicht nur mit lobenden Worten, sondern auch mit einem Präsent. Auch Bauamtsleiter Peter Oberst, Personalratsvorsitzende Vanessa Gunkel und Sabrina Heinze-Friedrich von der Personalabteilung dankten Vera Gunkel für ihr Engagement. Vera Gunkel ist gelernte Industriekauffrau. Von 1973 bis 1987 arbeitete sie als Hausfrau und Mutter und erzog ihre beiden Söhne Stefan und Markus. 1987 stieg sie bei „Wacker’s Tabaklädchen“ wieder ins Berufsleben ein, arbeitete von 2009 bis 2012 bei Blumen Haldy und trat am 1. Dezember 2012 in die Dienste der Stadtverwaltung Gelnhausen.

Foto: Vera Gunkel, dahinter (von links) Vanessa Gunkel, Sabrina Heinze-Friedrich, Bürgermeister Glöckner und Peter Oberst.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!