Start des digitalen Rathauses in Gelnhausen

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Behördenangelegenheiten auch bequem von zu Hause aus oder von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet erledigen, an jedem Wochentag, rund um die Uhr? Die Stadt Gelnhausen bietet diesen Service ab sofort über ihre Homepage an. Zunächst können gut zwei Dutzend Verwaltungsleistungen, überwiegend aus den Bereichen Einwohnermeldeamt und Standesamt, auch online genutzt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ozggelnhausen_az.jpg

Zum Beispiel die Bestellung von unterschiedlichen Urkunden, die Beantragung von Reisedokumenten für Kinder, die Verlusterklärung des Passes oder Personalausweises, die Voranmeldung eines Umzuges und einige mehr. Sukzessive werden immer mehr Leistungen hinzukommen – insgesamt bis zu 525. Das Amt wird digital - oder besser: auch digital. Denn alle online angebotenen Leistungen können auch weiterhin vor Ort im Rathaus „analog“ in Anspruch genommen werden.

Das auf Bundesebene beschlossene Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet Kommunen, ihre Verwaltungsleistungen bis 31. Dezember 2022 auch digital anzubieten. Um den Kommunen bei dieser gewaltigen Aufgabe Hilfestellung zu leisten, hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport das Programm Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) aufgelegt und stellt entsprechende Fördermittel bereit. Ein entsprechender Bewilligungsbescheid des Hessischen Innenministeriums ist dieser Tage im Rathaus Gelnhausen eingetroffen. Im Rahmen dieser Kooperationsmöglichkeit haben sich die Kommunen Linsengericht, Gründau und Gelnhausen zu einer Projektgruppe zusammengeschlossen. Der Startschuss für die Umsetzung des OZG in den drei Kommunen ist bereits im Mai 2021 gefallen. Die Projektleitung für die drei Kommunen hat Vadim Eidmiller übernommen, der sein Büro in der Stadtverwaltung Gelnhausen hat.

Unter der Federführung von Vadim Eidmiller und von Dennis Naumann, Digitalisierungsbeauftragter der Stadt Gelnhausen, und mit tatkräftiger Unterstützung der Fachbereiche wurden vorbereitende Prozesse für die Umsetzung der Digitalisierung im Gelnhäuser Rathaus in Gang gesetzt. Die Weiterbildung der Mitarbeiter*innen war ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum „digitalen Rathaus“. Bis zu 525 Verwaltungsleistungen sollen am Ende des Digitalisierungsprozesses für die Bürger*innen auch online erreichbar sein. Zunächst hat das Team um Vadim Eidmiller und Dennis Naumann eine Priorisierung der Leistungen vorgenommen. Ein wesentliches Kriterium war dabei die Nutzerorientierung. Vorrangig gehen also die Verwaltungsleistungen online, die einen hohen Nutzen für die Bürger*innen und die Unternehmen haben. Kürzlich hat Vadim Eidmiller allen interessierten Vertreter*innen der politischen Gremien der drei kooperierenden Kommunen in einer Online-Präsentation Ziele und Umsetzung dieses wichtigen Projektes aufgezeigt.

Die Bürger*innen erreichen die digitalisierten Leistungen über die Homepage der Stadt Gelnhausen https://www.gelnhausen.de/rathaus-politik/service-satzungen/online-dienste/ oder den landesweiten Verwaltungsportalverbund. Die Nutzung ist mit und ohne Servicekonto (quasi als „Gast“) möglich. Mit einem Servicekonto können Nutzer*innen bestimmte Verwaltungsleistungen einfach und sicher online beantragen. Dazu müssen sie nur einmalig ihre persönlichen Anmeldedaten hinterlegen.

„Wir werden schneller, effizienter und nutzerfreundlicher. Die Verkürzung der Durchlaufzeiten und die Erhöhung der Bürgerzufriedenheit sind wesentliche Ziele der digitalen Verwaltung. Die technologischen Veränderungen haben neue Möglichkeiten geschaffen – und mit den neuen Möglichkeiten verändern sich auch die Erwartungen und Wünsche der Bürger*innen. Der gesetzlich vorgeschriebene Umstrukturierungsprozess stellt uns vor große Herausforderungen, die wir aber gerne annehmen, um zukunftsfähig zu bleiben – für die Bürger*innen der Stadt Gelnhausen“, so Bürgermeister Daniel Christian Glöckner. „Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sie muss am Ende immer einen Mehrwert für unsere Stadt und die Bewohner*innen bringen. Ich freue mich, dass nun die ersten Verwaltungsleistungen auch online in Anspruch genommen werden können und bin gespannt, wie unser Angebot angenommen wird.“



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2