Gelnhausen: Weihnachtsmarkt geplant, Führungen abgesagt

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Weihnachtsmarkt geplant, Weihnachtsführungen abgesagt - so ist derzeit der Plan für die Adventszeit in der Barbarossastadt Gelnhausen. "Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt es nach wie vor schwierig, in Planungen einzusteigen, weil sehr viele Faktoren zu beachten sind, wenn man als Veranstalter auftritt", teilte das Rathaus mit. Ein Weihnachtsmarkt mit dezentralem, kleinen Programm und mehr Fläche auf Ober- und Untermarkt ist demnach in Planung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hüttenzauber, Kunsthandwerk, gebrannte Mandeln und Glühweinduft – darauf mussten die Gelnhäuser*innen in ihrer Heimatstadt 2020 wegen der Corona-Pandemie verzichten. 2021 sollen Weihnachtsmärkte in Hessen wieder stattfinden dürfen. Die Kultur- und Tourismusabteilung der Stadt Gelnhausen arbeitet mit Hochdruck daran, dass Budenzauber und Lichterglanz am dritten Adventswochenende, 9. bis 12. Dezember 2021, rund um den riesigen Adventskranz am Obermarktbrunnen, den Adventskalender an der Bürgerschule und auf dem festlich illuminierten Untermarkt für Abwechslung vom Alltag sorgen können.

Um das Weihnachtsmarktgeschehen in der Enge der Gelnhäuser Altstadt zu entzerren, plant die Stadt, neben dem Obermarkt auch den Untermarkt ins Geschehen einzubeziehen und dort Buden zu stellen. Fast 40 Marktbeschicker haben ihre Teilnahme bereits zugesagt, darunter Kunsthandwerker, Gastronomen, Vereine, Schausteller und lokale Unternehmen. Ein Bühnenprogramm wird nicht geboten, dafür werden an verschiedenen Standorten auf dem Markt kleine, aber feine musikalische Einlagen für Unterhaltung und Einstimmung aufs nahende Weihnachtsfest sorgen.

Weitere Einzelheiten zur genauen Ausgestaltung des Marktes werden rechtzeitig in den Medien bekanntgegeben. Außerdem weist Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) darauf hin, dass je nach Pandemieverlauf die Pläne geändert werden oder auch kurzfristig eine vollständige Absage des Weihnachtsmarktes erfolgen kann. Den Kranz der Hoffnung (Adventskranz am Obermarktbrunnen) gibt es auch 2021. Kugeln zum Beschreiben mit Botschaften können ab 29. November in der Tourist-Info erworben werden (zu je einem Euro, Erlös geht an die Tafel).

Der riesige Adventskalender an der Bürgerschule öffnet am 1. Dezember das erste Fenster. Gelnhäuser Kinder können noch bis Ende Oktober Bilder für den Adventskalender malen.  Mit der Gelnhäuser-Weihnachtsapp können sich Interessierte an verschiedenen Stationen in der Stadt auf ihren mobilen Endgeräten Videos der Weihnachtserlebnisführungen der letzten Jahre ansehen. Die App GEWEIH wird in der Vorweihnachtszeit live geschaltet, Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2