CDU und BG beantragen höheren städtischen Beitrag für das Tierheim

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Corona hat die Tierheime bundesweit vor schier unlösbare Aufgaben gestellt, die Letzt endlich mit Geld etwas ausgeglichen werden können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Auswirkungen haben sich dadurch nochmals verschlechtert. Das Personal arbeitet bis an seine Belastungsgrenzen. Der Wegfall traditionsreicher Feste, wie Sommerfest und Weihnachtmarkt, schmälerten die Einnahmen aus Benefits gewaltig. Ohne Privatspenden könnte das Tierheim nur eingeschränkt herrenlose, verwilderte und kranke Tiere aufnehmen, so die Information der Mitarbeiter.

Unverzichtbar ist das Tierheim Gelnhausen für den Tierschutz der Stadt, Ihren Stadtteilen und vielen Kommunen im Umkreis. Deshalb ist es unabdingbar den jährlichen Beitrag, der seit 2014 pro Einwohner 0,40 Cent beträgt, zu erhöhen. Längst haben viele Städte ihre Pauschalen zwischen 0,60 Cent und 1 € erhöht.

„Mit der längst überfälligen Anpassung der Pauschale wollen wir für das Tierheim eine besser Planungssicherheit schaffen um die stetig steigenden laufenden Kosten leichter stemmen zu können,“ so der CDU Vorsitzende Christian Litzinger. Patenschaften tragen mit zur Finanzierung bei. Weitere Patenschaften sind herzlich willkommen, zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk. Interesssenten können sich direkt an das Tierheim wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2