Weltaktionstag: Rathaus ab 17 Uhr orange beleuchtet

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die SPD Gelnhausen ruft alle Gelnhäuserinnen und Gelnhäuser dazu auf, ein kraftvolles Zeichen zu setzen und am 25.11. 2021 um 17 Uhr zum Rathaus zu kommen, um die Aktion zu unterstützen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

orangerathausgn_az.jpg

"In der Sitzung vom 27.10. hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen einstimmig die Beteiligung der Stadt Gelnhausen am Weltaktionstag gegen Gewalt an Frauen beschlossen" informiert Susanne Turlach, Fraktionsgeschäftsführerin und Vorsitzende der SPD Gelnhausen. "An diesem Abend wird das Rathaus ab 17:00 Uhr orange beleuchtet. Außerdem wird die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gelnhausen auf der Website der Stadt sowie über die üblichen Medienkanäle über Hilfsangebote für Betroffene informieren."

Ziel sei es, so die Pressebeauftragte der SPD, Angelika Hoffmann, auf die unsichtbare Pandemie der Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen und aktiv zu werden. Etwa ein Drittel aller Frauen weltweit machten ab ihrem 15. Lebensjahr Gewalterfahrungen. Alle 45 Minuten werde eine Frau in Deutschland von ihrem Partner angegriffen und verletzt. Im Jahr 2019 seien allein in Deutschland 117 Frauen durch ihren Partner oder Expartner getötet worden. Durch die Corona-Pandemie habe sich die Situation noch verschärft. Das sei keine Privatsache, sondern gehe uns alle an. Positiv anzumerken sei, so Angelika Hoffmann, dass die Stadt Gelnhausen das Frauenhaus Wächtersbach, welches durch häusliche Gewalt betroffenen Frauen mit ihren Kindern eine vorübergehende Zuflucht gewähre, durch einen jährlichen Zuschuss unterstütze.

Die SPD Gelnhausen schließt sich dem Aufruf der Vereinten Nationen an, im Aktionszeitraum vom 25.11. bis 10.12. verstärkt auf die alltägliche Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. "Bitte kommen Sie am 25.11. zum Rathaus auf dem Obermarkt. Für ein gemeinsames starkes Zeichen, dass häusliche und sexuelle Gewalt in unserer Gesellschaft keinen Platz haben", so Susanne Turlach und Angelika Hoffmann einmütig.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2