3G-Zugangsbeschränkung in Kitas

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In allen Gebäuden der Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Gelnhausen gilt ab sofort für Besucher:innen die Zugangsbeschränkung 3G (genesen, geimpft oder getestet).

Demnach müssen alle Besucher:innen, auch Eltern, die die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen betreten möchten, nachweislich gegen das Coronavirus geimpft, davon genesen oder aktuell negativ getestet sein (Nachweis mit einem Antigen-Schnelltest oder PCR-Test, ein Selbsttest ist nicht ausreichend). Das Tragen einer medizinischen Maske ist Pflicht.

“Wir reagieren mit dieser Maßnahme auf die aktuell sprunghaft ansteigenden Corona-Infektionszahlen. Die Einführung der 3G-Regel für alle Besucher:innen in unseren Kinderbetreuungseinrichtungen dient dem Schutz der Kinder und unserer Mitarbeiter:innen. Damit leisten wir auch einen Beitrag zur Sicherung des allgemeinen Betreuungsbetriebes”, begründet Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner die Zugangsbeschränkung im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2