Familie Schwarzacher gestaltet Heinrich Heine-Liederabend

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der beliebten Reihe der Kaisersaalkonzerte im Romanischen Haus Gelnhausen veranstaltet die evangelische Kirchengemeinde Marienkirche diesmal ein ganz besonderes Konzert: Ein Heinrich Heine-Liederabend gestaltet von der Familie Schwarzacher aus Gelnhausen.

Anzeige

Der junge Bariton Maximilian Schwarzacher singt Lieder nach Texten des berühmten Dichters in Vertonungen von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johannes Brahms und Robert Schumann. Abgerundet wird das Programm durch Viola-Stücke der drei Komponisten, vorgetragen von Maria Schwarzacher. Am Klavier begleitet Stephan Schwarzacher. Maximilian Schwarzacher studiert seit Sommer 2020 Gesang bei Prof. Dr. Peter Anton Ling an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Als Zweitjüngster von sechs Kindern begann er seine musikalische Ausbildungam Cello mit fünf Jahren, mit sechs Jahren kam Klavierunterricht dazu. Maximilian Schwarzacher spielt u.a. im Symphonieorchester Main-Kinzig-Kreis, ist Mitglied in mehreren Chören und tritt als Solist auf. Im April 2022 gewann er den 1. Preis beim Lions-Musikwettbewerb.

Die Lieder Heinrich Heines sind Höhepunkte der romantischen Dichtung und wurden von zahlreichen Komponisten vertont. Die Gegenüberstellung der Heine-Lieder von Mendelssohn, Brahms und Schumann verspricht eine reizvolle und spannende Auseinandersetzung im stimmungsvollen Rahmen des Kaisersaals.

Um strikte Abstandsregeln einhalten zu können, findet das Konzert an zwei Terminen statt: Samstag 7.Mai: 19:30, und am Sonntag 8. Mai: 16 Uhr im Kaisersaal im Romanischen Haus Gelnhausen (Neben der Marienkirche). Eintritt: 16 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei.

Karten an der Abendkasse. Das Tragen einer FFP2 Maske wird erbeten.