foerdekreishospizgn az

Die Mitgliederversammlung 2022 im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen wählte ihn zum fünften Mal als Vorsitzenden des Vereins und bestätigte ebenso die bisherigen Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern: Eugen Glöckner (Gelnhausen) als Stellvertreter, Claudia Schaal (Linsengericht) als Schatzmeisterin, Oliver Kauer-Berk (Gelnhausen) als Schriftführer sowie Frank Hieret, Leiter des Hospizes St. Elisabeth Kinzigtal, als Beisitzer.

Landrat Thorsten Stolz bedankte sich in einem ausführlichen Grußwort beim Förderkreis: „Sie haben wesentlichen Anteil daran, die Hospizbewegung noch stärker ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu tragen.“ Ohne den vor acht Jahren unter der Führung von Heggen gegründeten Förderkreis gäbe es kein Hospiz St. Elisabeth in Gelnhausen, sagte Stolz. „Das Hospiz ist eine segensreiche Einrichtung für die ganze Region.“ Der Landrat hob hervor, dass seit Herbst 2021 nun alle 29 Städte und Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis den Förderkreis als Mitglieder unterstützen. Drei Bürgermeister nahmen an der Jahresversammlung 2022 teil: Cornelia Rück aus Schöneck, Carsten Ullrich aus Sinntal und Daniel Chr. Glöckner aus Gelnhausen. Auch Glöckner richtete sich in einem kurzen Grußwort an den Förderkreis und seine Mitglieder: „Danke, das Hospiz St. Elisabeth ist in Gelnhausen angekommen! Es ist für uns alle von ganz besonderer Bedeutung. Ein Hospiz nimmt dem Tod seine Schärfe."

Der Förderkreis Hospiz Kinzigtal schließt mit den Beiträgen von inzwischen 550 Mitgliedern, mit 16 Zimmer-Patenschaften und mit vielfältigen Spendengeldern die bundesweit vorgegebene fünfprozentige Deckungslücke zur Finanzierung von Hospizen und ermöglicht darüber hinaus besondere Anschaffungen und Leistungen für die Hospizgäste, etwa eine Musiktherapie und Hundetherapie. Das Hospiz St. Elisabeth ist im Mai 2017 in der Gelnhäuser Altstadt eröffnet worden und war 2020 und 2021 fast komplett ausgelastet, wie Frank Hieret berichtete. Der Hospizleiter dankte bei dieser Gelegenheit seinem Team für „die exzellente Arbeit in der schwierigen und teilweise chaotischen Zeit der Pandemie“.

Schatzmeisterin Claudia Schaal konnte wieder sehr gute Zahlen vorstellen. Der Förderkreis unterstützt die Hospizarbeit in Gelnhausen mit rund 100.000 Euro im Jahr und ist solide finanziert.

Spendenkonto Förderkreis Hospiz Kinzigtal e.V.: IBAN: DE42 5075 0094 0000 0794 88, Kreissparkasse Gelnhausen, BIC: HELADEF1GEL

Foto: Nach der Mitgliederversammlung des Förderkreises Hospiz im Main-Kinzig-Forum: Gelnhausens Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner, Schönecks Bürgermeisterin Cornelia Rück, Vorsitzender Rolf Heggen, Schatzmeisterin Claudia Schaal, Landrat Thorsten Stolz, Hospizleiter Frank Hieret, stellv. Vorsitzender Eugen Glöckner und Schriftführer Oliver Kauer-Berk.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2