Unverwechselbares Gelnhausen auf einem halben Quadratmeter

Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner (rechts) und Sascha Reissmann, einer der Offenbacher Initiatoren der besonderen Städteporträt-Reihe, präsentieren den Kunstdruck „The Gelnhäuser“.

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Blickt Gelnhausen in die Welt hinaus oder die Welt auf Gelnhausen? Ist Gelnhausen für viele das Zentrum ihrer Welt? Ein druckfrisches Kunstwerk unter dem Titel „The Gelnhäuser“ lässt wohl verschiedene Einschätzungen zu und lehnt sich dabei an ein berühmtes Vorbild an: Das „The New Yorker“-Cover von Saul Steinberg mit dem Titel „View Of The World From 9th Avenue“.

Anzeige

Die Gelnhäuser Version, die ein Offenbacher Künstler erschaffen hat, rückt Wahrzeichen der Stadt wie Kaiserpfalz, Marienkirche, Peterskirche, Wendelinuskapelle und Meerholzer Schloss in den Vordergrund, Ozean und der Big Apple sind in weiter Ferne zu erkennen. Unter dem Namen „The Gelnhäuser – die Barbarossastadt“ ist der Kunstdruck ab sofort in limitierter Auflage in der Tourist-Information und den Gelnhäuser Buchhandlungen erhältlich.

Saul Steinberg war ein rumänisch-amerikanischer Künstler, der Titelbilder für die Zeitschrift „The New Yorker“ entwarf. Eines seiner bekanntesten Werke ist der Blick auf die Welt von der 9th Avenue aus. Das Original von Steinberg geht dabei von dem New Yorker Stadtteil Manhattan als dem Zentrum der Welt aus. Die Gelnhäuser Version zeigt den Blick von der Philipp-Reis-Geburtsstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten in Richtung Big Apple. Die Kunstdruckreihe fußt auf einer Idee von einigen pfiffigen jungen Leuten aus Offenbach, die sie nun in kleineren und größeren Städten, die Alleinstellungsmerkmale und Sehenswürdigkeiten vorzuweisen haben, vermarkten. Der Offenbacher Künstler Igor zeichnet die einzelnen Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten auf dem Tablet und fügt diese dann zu einem Gesamtwerk zusammen.

„Die Barbarossastadt ist hervorragend geeignet für diese Reihe. Gelnhausen ist touristischer Anziehungspunkt und Kreisstadt. Unsere Bürgerinnen und Bürger sind mit ihrer geschichtsträchtigen Heimatstadt verwurzelt und haben ein spezielles Bewusstsein für sie entwickelt. Das hat den Ausschlag gegeben, den Druck für Gelnhausen zu entwickeln “, freut sich Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) über das gelungene Kunstprojekt. „Jetzt können sich alle, die sich der Barbarossastadt verbunden fühlen und schnell genug zugreifen, einen echten Gelnhäuser an die Wand hängen“, verweist der Rathauschef auf die limitierte Auflage. „Mir war sehr wichtig, dass auch alle Gelnhäuser Stadtteile mit einer ihrer Sehenswürdigkeiten auf dem Kunstdruck vertreten sind“, nennt er eine Vorgabe für den Künstler. Das Schöne an den Bildern sei, so Glöckner, dass Menschen oft ihre eigene Geschichte und nostalgische Erinnerungen darin erkennen würden – auch diejenigen, die vielleicht schon lange nicht mehr in Gelnhausen wohnen würden. „Und sollte man vergessen haben, wo sich Gelnhausen befindet, kann man die GPS-Daten aus dem Kunstdruck ablesen“, erwähnt der Bürgermeister augenzwinkernd.

Der hochwertige Kunstdruck „The Gelnhäuser“ in der Größe A1 ist auf 499 Stück limitiert, kostet 39,95 Euro und wird in einer stabilen Papprolle samt Zertifikat und mit Hand eingetragener Nummerierung herausgegeben. Erhältlich ist er in der Tourist-Information (Obermarkt 8), in der Brentano-Buchhandlung (Langgasse 2), der Grimmelshausen-Buchhandlung (Im Ziegelhaus 14) und in der Meerholzer Buchhandlung und Teestubb Druschke (Erbsengasse 9a).

newgelnhyorl ak

Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner (rechts) und Sascha Reissmann, einer der Offenbacher Initiatoren der besonderen Städteporträt-Reihe, präsentieren den Kunstdruck „The Gelnhäuser“.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2