Maria Heider (Grüne) spricht bei Mahnwache für Frieden und Demokratie

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu seiner nächsten Mahnwache für Frieden und Demokratie lädt der Verein Hand aufs Herz e.V. am Montag, 20. Juni, 18 Uhr, gemeinsam mit der IG Metall Hanau-Fulda, dem Bündnis „Wir-sind-mehr - Wir setzen ein Zeichen!“, dem AWO-Kreisverband Main-Kinzig e.V., Fridays for Future Gelnhausen, People for Future Gelnhausen und dem VVN-BdA Kreisverband Main-Kinzig an das Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen ein.

Gastrednerin ist die neue Sprecherin der Main-Kinzig-Grünen, Maria Heider.

„Gemeinsam möchten wir wie jeden Montag ein deutliches Zeichen für Frieden, solidarisches Zusammenstehen, Demokratie und die Europa verbindenden Grundwerte setzen – besonders auch mit Blick auf die tausenden Geflüchteten, die der Main-Kinzig-Kreis aufnimmt und die unserer vollen Unterstützung bedürfen“, laden die Hand-aufs-Herz-Vorsitzenden Alexander Schopbach und Julia Hott alle Menschen aus der Region zu der Mahnwache ein.

Musikalisch umrahmt Friedensbotschafterin Dannyjune Smith die Kundgebung mit Friedensliedern und Protestsongs.

mahnwachheider az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2