Grimmelshausen Gymnasium: Sportgeräte für geflüchtete Kinder

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einer Sachspende lösten Frank Dietz, Hanna Falkenberg und Maja Stender vom Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen (GGG) eine große Freude bei geflüchteten Kindern aus der Ukraine aus, die vom DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern betreut werden. Sie überreichten verschiedene Sportgeräte wie Bälle und Badminton-Spiele an Veronika Glaser vom DRK, die Geflüchtete aus der Ukraine in zwei ehemaligen Hotels in Bad Orb betreut.

Bereits im Mai führte das GGG einen Sporttag zugunsten von geflüchteten Kindern aus der Ukraine durch. Die Idee zur Planung und Durchführung eines solchen Sporttages hatten die diesjährigen Abiturientinnen Hanna Falkenberg und Maja Stender im Zusammenhang mit der Hilfspakete-Spendenaktion, die einige Wochen zuvor gestartet worden war. „So können wir noch mehr tun, vor allem direkt für die Geflüchteten vor Ort. Die Kinder etwas abzulenken und ihnen wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, das wäre doch toll“, waren ihre Worte. Unterstützung fanden die beiden beim Lehrer Frank Dietz, der die Aktion tatkräftig unterstützte.

Mit dem Bus fuhren zahlreiche Schüler des Grimmels unter Begleitung der Intensivklasse, in der sich geflüchtete Kinder aus der Ukraine befinden, sowie einigen Lehrkräften nach Bad Orb in das Stadion in der Au, das vom FSV 1921 Bad Orb e.V. kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Zu Beginn wurden zum gegenseitigen Kennenlernen verschiedene Teambuilding Spiele durch das Team der Ansprechbar der Schule durchgeführt. Danach verteilten sich die Sportler auf verschiedene Stationen im ganzen Stadion und spielten gemeinsam Fußball, Volleyball, Speedminton und vieles mehr. Zudem studierten alle 45 Teilnehmer gemeinsam einen Tanz ein. Es war eine große Freude zu sehen, wie sich alle, egal welche Altersstufe, egal ob Lehrkraft, Schüler oder Flüchtlingskind, an den Spielen beteiligten. Der Spaß, den alle an diesem Tag hatten, konnte man in den Gesichtern sehen. Das Ziel des Tages wurde erreicht: „Sport verbindet auch über Grenzen hinweg!“

Dank einer großzügigen Sachspende des Fanclubs der Eintracht Frankfurt „EFC Eagles around the World“ konnten nach dem Sporttag noch verschiedene Sportgeräte gekauft werden, die von den Organisatoren an die geflüchteten Kinder in Bad Orb überreicht wurden. Veronika Glaser vom DRK bedankte sich herzlich für die Spende. Die Kinder probierten die neuen Sportgeräte sofort aus.

gggsportegaetkin az