Solidarität und Gerechtigkeit im Fokus der nächsten Mahnwache

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Thema „Solidarität und Demokratie in Krisenzeiten“ steht im Fokus der nächsten wöchentlichen Mahnwache für Frieden und Demokratie, zu der Hand aufs Herz e.V. am Montag, 25. Juli, 18 Uhr, vor das Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen einlädt.

Gastredner ist Matthias Okon (DIE LINKE Main-Kinzig). Musikalisch umrahmt Friedensbotschafterin Dannyjune Smith die Veranstaltung.

„Seit Jahren stolpern wir von einer Krise in die nächste. Die Gesellschaft erlebt Zerreißproben und Symptome ihrer eigenen Spaltung. Nicht umsonst geht mit den schwierigen Zeiten der Aufstieg der AFD einher. Es muss auf Regierungsebene eine Agenda entwickelt werden, die den großen Herausforderungen unserer Zeit gerecht wird und die Schwächsten unserer Gesellschaft nicht vergisst!“, sagt Matthias Okon, der zum Thema „Solidarität und Demokratie-Erhaltung in Krisenzeiten“ spricht. In naher Zukunft warte mit der zu befürchtenden Energieknappheit die nächste schwere Prüfung auf uns. „Es wird sich die Frage stellen, ob und wie wir weiterhin solidarisch an der Seite der ukrainischen Zivilbevölkerung stehen oder ob die Rufe nach billigem russischem Gas den Diskurs bestimmen werden“, so Okon. Die Demokratie müsse aktiv von jenen geschützt werden die um ihre Bedrohung und ihren unermesslichen Wert wissen. Die engagierte Zivilgesellschaft sei deshalb in der Pflicht, ihrer Verantwortung gerecht zu werden - für unsere Freiheit und eine hoffnungsvolle Zukunft im Sinne einer solidarischen, gleichberechtigten Gesellschaft.

Hand aufs Herz e.V. lädt seit Kriegsbeginn wöchentlich immer montags um 18 Uhr gemeinsam mit der IG Metall Hanau-Fulda, dem Bündnis „Wir sind mehr - Wir setzen ein Zeichen!“, der AWO Main-Kinzig, Fridays for Future Gelnhausen, People for Future Gelnhausen und dem VVN-BdA Main-Kinzig zu Mahnwachen für Frieden und Demokratie an das Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen ein. Bei den Montagskundgebungen vor dem höchsten Symbol für Demokratie in der Kreisstadt des Main-Kinzig-Kreises sprechen wöchentlich kompetente Redner:innen über die aktuellen Entwicklungen in der Region rund um den Ukraine-Krieg, die Corona-Pandemie und die Folgen dieser beiden größten Herausforderungen seit vielen Jahrzehnten. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Weitere Informationen finden Interessierte auf www.handaufsherz-gn.de.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2