Gelnhausen: Andreas Hlasseck neuer Klimamanager

Von rechts: Bürgermeister Christian Litzinger, Klimamanager Andreas Hlasseck und Bauamtsleiter Eppo Haas. Foto: Stadt Gelnhausen

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Klimaschutz und Klimaanpassung sind wichtige Themen in Kommunen. Um sich den Herausforderungen dieser umfangreichen Themenfelder angemessen stellen zu können, verstärkt die Stadtverwaltung Gelnhausen seit Jahresbeginn 2024 ihr Team im Bauamt um einen weiteren Fachmann: Andreas Hlasseck wird als hauptamtlicher Klimamanager der Stadt Gelnhausen Klimaschutzpläne und Handlungskonzepte erarbeiten und klimafreundliche Maßnahmen vorantreiben. Bei einem Beratungsworkshop des Zentrums KlimaAnpassung hatte er Gelegenheit, sich den Mitgliedern des Bau- und Umweltausschusses vorzustellen", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Anzeige


"Verschattung, Entwässerung, Begrünung, Monitoring, CO2-Verringerung, Energieeffizienz und -einsparung, Aufklärung, Verhaltensänderung: Diese und viele weitere Handlungsfelder zählen zu den komplexen Themengebieten des Klimaschutzes und der Klimaanpassung.  Der Klimawandel und seine Folgen sind auch in Gelnhausen spürbar. Um sinnvolle Anpassungsmaßnahmen auf regionaler Ebene umsetzen und aufeinander abstimmen zu können, brauchen wir entsprechende Fachleute. Andreas Hlasseck unterstützt unser Team im Bauamt und wird sich verstärkt um Maßnahmen auf dem Gebiet des Klimaschutzes und der Klimaanpassung kümmern. Dazu gehören beispielsweise Hitzeschutz und Hochwasserschutz, aber auch die Nutzung erneuerbarer Energien. Wir müssen uns in Gelnhausen verstärkt dem Ausbau der E-Mobilität mit Schaffung der entsprechenden Ladeinfrastruktur widmen. Und das ist nur eine wichtige Aufgabe“, umreißt Bürgermeister Christian Litzinger (CDU) die Thematik. Kommunen in Hessen seien (noch) nicht dazu verpflichtet, Klimamanager einzustellen. „Kommunen sind zentrale Akteure im Bereich Klimaschutz und Klimaanpassung. Obwohl die Aufgaben in diesem Bereich immer noch zu den freiwilligen Leistungen der Städte und Gemeinden zählen, sehen wir entsprechende Maßnahmen als kommunale Pflichtaufgabe an“, so Litzinger.

Die Weiterentwicklung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Gelnhausen von 2013, die Erstellung eines Klimaanpassungskonzeptes, die Mitgestaltung der Verkehrs- und Energiewende vor Ort, die Erstellung eines kommunalen Wärmeplans, das Einwerben von klima-, natur- und umweltbezogenen Fördermitteln für Gelnhausen sowie die Organisation von Informations- und Austauschveranstaltungen mit Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und weiterer Organisationen stünden ganz oben auf der Agenda des Klimamanagers der Stadt Gelnhausen.

Andreas Hlasseck ist Diplom-Maschinenbauingenieur und hat einen Masterabschluss in Angewandten Umweltwissenschaften. Er blickt auf eine zehnjährige Tätigkeit als Projektingenieur zurück und hat in dieser Funktion Erfahrung im Umweltmanagement in Unternehmen gesammelt. Auch der kommunale Klimaschutz ist ihm durch sein Engagement im Verein „People for Future Gelnhausen/Main-Kinzig“ vertraut. Andreas Hlasseck lebt mit seiner Familie in Meerholz. 

klimamamanagnhlassk az

Von rechts: Bürgermeister Christian Litzinger, Klimamanager Andreas Hlasseck und Bauamtsleiter Eppo Haas. Foto: Stadt Gelnhausen


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2