Erinnerung an ein echtes Gelnhäuser Original

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 6. Juni 2024 hätte Wilhelm, genannt Willi, Kurz, Ehrenbürger der Stadt Gelnhausen, seinen 100. Geburtstag gefeiert. Um an ihn zu erinnern, hatte die Stadt Gelnhausen zu einer Gedenkveranstaltung mit anschließendem Konzert in den Museumshof am Obermarkt geladen. Anwesend waren hierbei auch Kurz´ Familienangehörige. Bürgermeister Christian Litzinger (CDU) würdigte in einer Ansprache Willi Kurz und sein jahrzehntelanges Engagement für die Stadt. Zu dessen Ehrenämtern zählten, dass er 32 Jahre lang Ortsvorsteher von Gelnhausen-Mitte und 22 Jahre Stadtverordneter – 10 Jahre davon sogar Stadtverordnetenvorsteher – gewesen ist.



Neben vielen Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz, wurde er geehrt mit Titeln wie Ehrenortsvorsteher und Ehrenstadtverordnetenvorsteher. Im Jahr 2022 erfolgte schließlich eine ganz besondere Würdigung, als Willi Kurz zum Ehrenbürger der Stadt Gelnhausen ernannt worden ist. Als „echtes Gelnhäuser Original“ bezeichnete Christian Litzinger Willi Kurz, der ursprünglich gar nicht aus der Barbarossastadt, sondern aus Lauterbach stammte. Aus Berufsgründen kam er in die Stadt, traf hier seine spätere Frau Waltraud, gründete eine Familie und wurde hier heimisch.

Der Bürgermeister erinnerte an Kurz´ natürliches Auftreten, seinen Humor und seine Schlagfertigkeit – alles Dinge, die stets Eindruck auf die Menschen gemacht hätten, so Litzinger. Womöglich sei es gerade dieses Auftreten und der langjährige Einsatz für die Menschen gewesen, was Altbürgermeister Jürgen Michaelis einst dazu verleitet habe, Willi Kurz verbal zum „König von Gelnhausen“ zu ernennen. „Willi Kurz hat seine Spuren bei uns in der Stadt hinterlassen“, stellte Litzinger fest und verwies beispielgebend auf die „Einheitseiche“ an der Zehntscheune, deren Pflanzung Kurz als Stadtverordnetenvorsteher zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 initiiert hatte sowie an die Gedenktafeln zur Erinnerung an die 282 Gefallenen des Zweiten Weltkriegs im Stadtgarten, deren Installation er angeregt hatte.

Seit 2022 sorgt der „Willi-Kurz-Platz“ vor den Toren des Bahnhofs in Gelnhausen mit dafür, dass die Menschen den Ehrenbürger der Stadt nicht vergessen. Christian Litzinger machte zum Abschluss seiner Ansprache deutlich, dass es eine Aufgabe für alle sei, an das Leben und Wirken von Willi Kurz zu erinnern und dass die Stadt dieser Aufgabe jetzt und auch in der Zukunft nachkommen werde. Im Anschluss an den Bürgermeister ehrte der Aero-Club Gelnhausen mit vier Flugzeugen und drei Überflugrunde über die Stadt den Ehrenbürger zu seinem 100. Geburtstag. Willi Kurz war ein großer Freund und Unterstützer des Clubs und die Geste knüpfte an eine Tradition an, die schon zu runden Geburtstagen des Jubilars in der Vergangenheit ihren Anfang nahm.

Das anschließende Konzert im Museumshof wurde musikalisch gestaltet vom Trio der Gruppe „Shake“, das kurzfristig für die aus Krankheitsgründen ausgefallene Band „New Chapter“ von Musiker Matthias Baselmann eingesprungen war. Das Trio, bestehend aus Silke und Julian Knoll (Mutter und Sohn) sowie Oliver Hartmann, sorgte mit toller Musik für beste Stimmung im Museumshof an diesem schönen Frühsommerabend in der Kaiserstadt. Gut gelaunt genossen die Anwesenden den Abend und Weggefährten von Willi Kurz schwelgten zusammen in dankbarer Erinnerung an den Ehrenbürger der Stadt.

willikurzkonzert az

willikurzkonzert az1

willikurzkonzert az2


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2