Stadt Gelnhausen lobt wieder Ehrenamtspreis CIVICUM aus

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ehrenamt ist nicht Arbeit, die nicht bezahlt wird, sondern Arbeit, die unbezahlbar ist: Deshalb lobt die Stadt Gelnhausen erneut ihren Bürgerpreis CIVICUM aus.

Anzeige


Gelnhäuser Bürgerinnen und Bürgern, die sich für das Gemeinwohl engagieren, Anerkennung auszusprechen und finanzielle Unterstützung zu geben, ist das Ziel dieser Ehrung.  Der Preis wird jährlich in drei Kategorien ausgelobt und die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten je 500 Euro. Die nächste CIVICUM-Bürgerpreisverleihung findet im Rahmen des Neujahrsempfangs am 16. Januar 2025 statt. Bewerbungen werden ab sofort bis zum 30. September 2024 angenommen.

Ehrenamtlich Engagierte können sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. Personen, die in Rettungs- und Hilfsorganisationen tätig sind, die Projekte für das Gemeinwohl starten, die sich vor Ort für Kinder, Geflüchtete, ältere Menschen, Menschen mit Einschränkungen oder Behinderung, Wohnungslose, für Benachteiligte, Ausgegrenzte, Sterbende, Kranke, Vereine, Demokratie, Vielfalt, Umwelt- und Tierschutz oder gemeinnützige Projekte in ihrem Stadtteil engagieren, sind gefragt - genauso wie Lebensmittelretter und Klimaschützer und all jene, die einzelne Menschen oder Gruppen in besonderen Not- und Krisensituationen unterstützen. „Ehrenamtliche verleihen unserer Gesellschaft ein menschenfreundliches Gesicht und stärken die Gemeinschaft. Ohne die Ehrenamtlichen könnten die inneren Strukturen in den Vereinen und in anderen Organisationsformen nicht aufrechterhalten werden. Umso wichtiger ist es, diese Aktivitäten, die auf vielen Ebenen stattfinden, entsprechend auch von offizieller, hauptamtlicher Seite zu würdigen“, so Bürgermeister Christian Litzinger. „Nutzen Sie die Chance und nominieren Sie die Menschen und Vereine, die Ihr Leben durch ihren Einsatz bereichern,“ wirbt Litzinger für Vorschläge.

Der Gelnhäuser Bürgerpreis CIVICUM wird in drei Kategorien ausgelobt: Junge Helden (Bewerberinnen und Bewerber bis 21 Jahre), Alltagshelden (Projekte, Personenvereinigungen, Vereine und Personen über 21 Jahre), Ehrenwerk (besonders langjähriges bürgerschaftliches Engagement). Jede Kategorie ist mit 500 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September 2024. Interessierte erhalten den Bewerbungsbogen und die Teilnahmebedingungen an der Infothek im Rathaus oder können diese im Internet unter folgendem Link herunterladen: www.gelnhausen.de/civicum

Bewerbungen und Vorschläge können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht oder persönlich an der Infothek im Rathaus abgegeben werden. Bei Rückfragen können sich Interessierte an die Kulturabteilung unter den Telefonnummern 06051 830-185 oder – 189 wenden. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Neujahrsempfangs am 16. Januar 2025 im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums statt.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2