Gelnhäuser Kinderklinik: Drei Zwillingspärchen an vier Tagen

Carina und Christian Schön aus Lohr am Main mit ihren neugeborenen Zwillingen Alana und Mika.

Gelnhausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Große Freude herrschte vor Kurzem in der Gelnhäuser Geburtsklinik, als innerhalb von vier Tagen gleich drei Zwillingspärchen das Licht der Welt erblickten. Diese Folge von Zwillingsgeburten in kurzer Zeit sei außergewöhnlich, ist sich das Klinikteam einig. Im letzten Jahr wurden in Gelnhausen 1.547 Babys geboren, darunter 34 als Zwillingspärchen.

Anzeige


Zu den glücklichen Eltern gehören Carina Schön und ihr Mann Christian aus Lohr am Main, deren Zwillinge am 2. Juli zur Welt kamen. "Alles ging erstaunlich schnell", berichtet die 32jährige Mutter, die aufgrund eines Blasensprungs die Nacht zuvor in der Klinik verbrachte. Nach ihrem morgendlichen Anruf kam der werdende Vater sofort ins Krankenhaus, und nur zwei Stunden später waren die Zwillinge auch schon da. „Ich glaube, sie haben nur auf ihren Papa gewartet“, schmunzelt Carina Schön mit Blick auf ihre kleinen Neuankömmlinge: Mika wog nach der Geburt 2.300 Gramm und war 47 Zentimeter groß, seine Schwester Alana folgte neun Minuten später mit 2.800 Gramm und 49 Zentimetern.

Insbesondere das familiäre Umfeld sowie die individuelle Betreuung in der Gelnhäuser Geburtsklinik hob Carina Schön positiv hervor: „Schon bei der Geburt unseres Sohnes vor zwei Jahren habe ich mich hier wohlgefühlt. Daher haben wir uns erneut für Gelnhausen entschieden." Die Familie, zu der auch eine vierjährige Tochter gehört, ist nun zu sechst. "Während der Papa bei der damaligen Nachricht, dass es Zwillinge werden, entspannt blieb, war ich erst ziemlich aus der Fassung", erzählt die Mutter, „doch das hat sich sehr schnell gewandelt, die Freude überwog." Nachdem Mika und Alana noch etwas an Gewicht zulegten und gelernt haben, ihre Temperatur auch ohne Wärmebettchen zu halten, konnte die Familie bereits den Heimweg antreten.

Auch die anderen beiden Zwillingspärchen und ihre Mütter sind wohlauf und werden nach der Geburt noch einige Tage in der Klinik betreut. Bereits am 1. Juli wurden Nora Weigand mit 2.670 Gramm und ihre Schwester Livia mit 1.710 Gramm geboren. Am 4. Juli folgten Mariella Böhmisch mit 2.550 Gramm und ihr Bruder Florian mit 3.320 Gramm.

Das Perinatalzentrum Level 2 wird geleitet von Dr. Elke Schulmeyer, Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, sowie PD Dr. Dr. Horst Buxmann, Chefarzt der Kinderklinik. Hier werden Frühgeborene, die ab 29 vollendeten Schwangerschaftswochen geboren werden bzw. ein geschätztes Geburtsgewicht von 1.250 Gramm aufweisen, durch ein interdisziplinäres Team professionell und fürsorglich betreut. „Die räumliche Nähe zwischen Kreißsaal, Intensiv- und Geburtsstation sorgt dafür, dass bei Bedarf sehr schnell reagiert werden kann“, betont Dr. Buxmann. Zudem werde ein enger Wissensaustausch ermöglicht. „Kinder- und Frauenklinik arbeiten erfolgreich Hand in Hand“, so Dr. Schulmeyer.

Das gesamte Klinikteam wünscht den Eltern und ihren Neugeborenen alles Gute und beste Gesundheit für die Zukunft.

zwillingeanvier az

Carina und Christian Schön aus Lohr am Main mit ihren neugeborenen Zwillingen Alana und Mika.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2