Luftreinigung: Erste Testgeräte in den Kitas

Großkrotzenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Corona ist nach wie vor ein Thema", dies ist laut einer Pressemitteilung aus dem Rathaus als Antwort auf die von der SPD-Fraktion formulierte Frage „Ist Corona kein Thema mehr?“ zu verstehen (wir berichteten).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Erstaunt zeigt sich Bürgermeister Bauroth dabei insbesondere darüber, dass er mit der angeblichen Erklärung zitiert werde, in Bezug auf die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für unter anderem die Kindertagesstätten sei „noch nichts passiert“.

"Weder wurde diese Aussage so getroffen, noch entspricht sie den Tatsachen. Vielmehr wurde davon berichtet, dass – auch bei aller Dringlichkeit – nicht vollkommen konzept- und planlos derartige Luftfilter bestellt werden können. Je nach Hersteller liegen die Kosten für ein einzelnes Gerät bei fast 2.000 EUR. Auch wenn im Zusammenhang mit Anschaffungen im Rahmen der Corona-Pandemie deutliche Lockerungen im Vergaberecht gelten, so ist die Gemeinde gleichwohl zu wirtschaftlichem Handeln verpflichtet. Demzufolge wurden nach einer ersten überschlägigen Bedarfsermittlung entsprechende Angebote eingeholt und in dieser Woche werden erste Testgeräte im praktischen Betrieb auf ihre Tauglichkeit überprüft. Ein Weg, den auch andere Kommunen so gehen. Eine zeitnahe Anschaffung wird sodann im Anschluss erfolgen", so Bauroth.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!