Aloys Lenz: Großkrotzenburger Bürgermeister hat versagt

Großkrotzenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das vom Fraktionssprecher der Grünen, Lukas Bäuml, zu Beginn der konstituierenden Gemeindevertretersitzung kritisierte fehlende Corona-Sicherheitskonzept, das der Bürgermeister unterlassen hat, öffentlich bekannt zu geben, hat jetzt in den Gemeinde-Gremien weitere Kreise gezogen.

Anzeige
Anzeige

Bei der Ankündigung der Sitzung im amtlichen Mitteilungsblatt der Gemeinde, dem „Freitag aktuell“, durch Bürgermeister Bauroth fehlten die gesetzlich notwendigen Hinweise für das bestehende Corona-Sicherheitskonzept, nicht nur für die teilnehmenden Gemeindevertreter und Beigeordneten, sondern vor allem auch für die interessierte Bevölkerung, die den Sitzungsverlauf verfolgen wollte.

Auf Anregung des 1. Beigeordneten Ulrich Fischer und des Fraktionsvorsitzenden der Initiative, Aloys Lenz, hat jetzt der neugewählte Gemeindevertretervorsitzende Armin Klab Bürgermeister Bauroth aufgefordert, für die nächste Sitzung am 12. Mai dafür Sorge zu tragen, dass die Voraussetzungen für die gesetzlich notwendigen Sicherheitsmaßnahmen umfassend getroffen werden. Inzwischen erhielt Lenz auch mehrere Anrufe aus der Bevölkerung. Bürger empörten sich, dass am vergangenen Freitag in der vollbesetzten Turnhalle sich über 60 Personen befanden, ohne dass erkennbar war, ob und welche Sicherheitsmaßnahmen überhaupt angeordnet wurden.

„Es scheint so, dass Bürgermeister Bauroth gegen Ende seiner Amtszeit die Zügel der Verwaltung schleifen lässt, ausgerechnet am aktuell drängendsten Problem unserer Gesellschaft - aus welchen Gründen auch immer. Es wäre fatal für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde, wenn sich der Verwaltungschef zu einer 'lame duck' entwickeln würde“, so Aloys Lenz in seinem Vorwurf an Bauroth.

Der Fraktionsvorsitzende der Initiative empfahl seinen 34 Kolleginnen und Kollegen aus Gemeindevertretung und Gemeindevorstand einschließlich des Bürgermeisters, sich im Großkrotzenburger Corona-Schnelltestzentrum am Vortag oder noch besser am gleichen Tag der nächsten Gemeindevertretersitzung einer kostenlosen Testung zu unterziehen, so wie Lukas Bäuml und er sowie möglicherweise noch viele andere es auch getan hatten. „Die Großkrotzenburger können sich glücklich schätzen, im Bürgerhaus am Ort eine permanent geöffnete Schnellteststation zu besitzen. Als ich sie am vergangenen Freitag selbst in Anspruch nahm, war dort gähnende Leere“, so Aloys Lenz abschließend.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2