Anzeige
Anzeige
Anzeige

claudiakerlgrossk.jpg

Zu ihrer Überraschung war der Vizepräsident des Hessischen Landtags und ehemalige Justizminister Jörg-Uwe Hahn erschienen, um die Laudatio und die Ehrung zu übernehmen.

Claudia Kerl gehörte 28 Jahre lang der Gemeindevertretung an und nahm zeitweise die Ämter einer Stellvertreterin des Vorsitzenden der Gemeindevertretung und einer stellvertretenden Ausschussvorsitzenden wahr. Daneben war sie immer auch im sozialen Bereich ehrenamtlich tätig, so im Seniorenbeirat der Gemeinde und in der Flüchtlingshilfe. Im FDP-Ortsverband hat sie jahrelang als „gute Fee“ im Hintergrund gewirkt und viele Veranstaltungen organisiert. Seit 2012 ist sie auch stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende.

Jörg-Uwe Hahn wies in seiner kurzweiligen Laudatio darauf hin, dass Claudia Kerl in den 50 Jahren viele Höhen und Tiefen der FDP miterlebt hat. Im Hinblick auf die anstehende Bundestagswahl habe die FDP derzeit eine gute Ausgangsposition. Laut einer aktuellen Untersuchung des Instituts für Demoskopie Allensbach habe eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung eine positive Einstellung zur zur sozialen Marktwirtschaft, für die die FDP einstehe. Anders als in früheren Befragungen trage die soziale Marktwirtschaft nach Einschätzung der befragten Personen auch zu mehr Gerechtigkeit bei.

Bei der Überreichung der Ehrenurkunde merkte Hahn an, dass das kein Abschlusszeugnis sei, mit dem man sich auf den Altersruhesitz zurückziehen könne. Vielmehr sei das ein Zwischenzeugnis verbunden mit einem „weiter so“. Claudia Kerl bedankte sich für die Ehrung. Es seien 50 spannende Jahre gewesen, in denen die FDP aber auch immer Heimat und Familie war.

Foto: Claudia Kerl mit Daniel Protzmann und Jörg-Uwe Hahn.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2