Kinder auf der Strecke: Züge zwischen Hanau und Kahl gestoppt

Foto: 5vision.media

Großkrotzenburg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Durch spielende Kinder kam es am Dienstagnachmittag zu massiven Beeinträchtigungen im Bahnverkehr zwischen Großkrotzenburg und Kahl am Main. Anwohner berichteten von einem Zug, welcher eine Notbremsung einleiten musste. Sofort wurde die Strecke gesperrt und der Notfallmanager DB sowie die Bundespolizei alarmiert. Vor Ort wurden Spraydosen sowie Bekleidungsteile gefunden.

Desweiteren wurden mehrere Steine auf die Gleise gelegt. Der gesamte Streckenabschnitt war für fast eine Stunde gesperrt und es kam zu erheblichen Verspätungen. Die Züge stauten sich bereits in den Bahnhöfen von Hanau und Aschaffenburg.

Die gesamte Verspätung der Züge und der daraus resultierende wirtschaftliche Schaden können nicht beziffert werden. Es handelt sich bei der Aktion um einen lebensgefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. 

spielendekinder az

Foto: 5vision.media


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2