Besonders neugierig sind sicherlich die Kinder und Eltern, die an die Betreuungen von Kaleidoskop e. V. angeschlossen sind, denn Kaleidoskop e.V. ist Nachfolger als Träger der Betreuungen von Kinderburg e.V.. Seit 01. August 2022 ist der neue Träger für die Schulkindbetreuung an der Geschwister-Scholl-Schule und im Hort „Kinderburg“ in der Taunusstrasse verantwortlich. Kaleidoskop e. V., der seinen Sitz in Frankfurt hat, ist ein erfahrener und regionaler Träger mit den Schwerpunkten Schulbetreuungen und Ferienspiele. Notwendig wurde der Trägerwechsel durch den zunehmenden verwaltungstechnischen Aufwand, der für den ehrenamtlich tätigen Vorstand des vorherigen Trägers „Kinderburg e.V.“ nicht mehr leistbar war. Die Ausschreibung wurde durch die Gemeinde initiiert und im Mai 2022 fiel die Entscheidung über den Zuschlag.

Ein essentieller Teil der Ausschreibung war die Übernahmegarantie für das Betreuungspersonal, dies war sowohl der Gemeinde als auch dem alten und dem neuen Träger sehr wichtig. Dies hat verschiedene Gründe: zum einen die berufliche Sicherheit für die Mitarbeiter*Innen, die Betreuungs- und Beziehungskontinuität für die Kinder und von Seiten der Gemeinde auch die Wertschätzung und Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit.

Seit Mai laufen die Vorbereitungen für den ersten Schultag, viele Gespräche wurden geführt, um die neuen Kooperationen auf sichere Füße zu stellen. „Es war sehr viel zu tun und ich bin stolz darauf, dass wir alles in den drei Monaten so gut vorbereiten und organisieren konnten.“, sagt Brigitte Makko, die zuständige Fachberaterin des Trägers. „Die Gemeinde hat uns sehr gut in dem Prozess unterstützt, vor allem Bürgermeisterin Theresa Neumann und Fachbereichsleiter Thomas Müller haben sich die Zeit genommen, damit die gemeinsame Kooperation gelingt.“

Und was ändert sich nun für die Kinder und Eltern? „Zunächst nicht viel, unsere vorrangigsten Aufgaben waren auf der Organisations- und Verwaltungsebene angesiedelt, im zweiten Schritt werden wir die Betreuungssituationen betrachten und gemeinsam mit Frau Sabrina Kuhls (Leiterin Hort Kinderburg) und Frau Sonya Thommessen (Leiterin der Schulkindbetreuung) feststellen, an welchen Stellen es der Unterstützung oder Veränderung bedarf.“, führt Frau Makko weiter aus, „Uns ist vor allem wichtig, dass sich unsere pädagogischen Leitlinien in der täglichen Arbeit wiederfinden. Kinder sollen selbstbewusst in der Gemeinschaft aufwachsen und voneinander lernen können.“

Dieses Ziel formulierte auch der vorherige Träger, sodass an diesem kontinuierlich weitergearbeitet werden kann. 

neuesschuljahrgrossk az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2