Gründau: Wasserversorgung steht nur eingeschränkt zur Verfügung

Hain-Gründau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Mittwoch, 10. August, steht die Wasserversorgung in Hain-Gründau nur eingeschränkt zur Verfügung. Der Grund dafür ist die Inbetriebnahme der neuen Wasserleitung, die unter der Bundesstraße 457 durchführt. An dieser Stelle war kürzlich ein Wasserrohrbruch festgestellt worden. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung war zunächst am 22. Juli eine Behelfsleitung unter der Gründau-Brücke angeschlossen worden.

Nach Einbau der neuen Rohre unter der B 457 kann nun am 10. August der Rückbau erfolgen und der alte Anschluss wieder hergestellt werden. Aus diesem Anlass steht an diesem Tag nur das Volumen des Hochbehälters für die Tiefzone zur Verfügung.

"Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger in Hain-Gründau gerade an diesem Tag bitten, Trinkwasser zu sparen und nur für den notwendigen Gebrauch zu nutzen. Es wird gebeten Garten- und Blumenbewässerungen nach Möglichkeit zurückzustellen und Poolbefüllungen, Autowäschen oder sonstige wasserintensive Arbeiten zu unterlassen. In der Hochzone steht für die Zeit der Umbindung kein Trinkwasser zur Verfügung. Hiervon betroffen sind folgende Straßen: die Burgstraße ab dem Büdinger Weg, Büdinger Weg, Im Vogelsang, Auf der Röde, Hochstraße, Teile der Jägergasse, Gerhardstraße und Teile der Waldstraße ab Hausnummer 19. Die betroffenen Liegenschaften und Haushalte werden mit einem separatem Wurfzettel informiert. Die voraussichtliche Dauer der Arbeiten wird an diesem Tag im Zeitraum von 08:00 – 12:00 Uhr erwartet. In dieser Zeit steht in der Hochzone kein bzw. in der Tiefzone nur eingeschränkt Trinkwasser zu Verfügung", heißt es aus dem Rathaus.

waserversgruenhain az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2