Legenden-Treffen der 86iger Aufstiegsmannschaft

Mittel-Gründau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Beim letzten Heimspiel der SKG Mittelgründau am Sonntag, den 09.09.2019, gab es wieder das jährliche Treffen der Aufstiegsmannschaft der Saison 1985/1986.

legendengruendau.jpg
legendengruendau1.jpg
legendengruendau2.jpg
legendengruendau3.jpg
legendengruendau4.jpg

Der Aufstieg in die damalige A-Liga (vergleichbar heute mit der Kreisoberliga) ist nur schon 33 Jahre und noch immer nicht in Vergessenheit geraten. Das Foto der Aufstiegsmannschaft hängt natürlich am besten Platz im Sportheim. Jedes Jahr treffen sich die 86iger Helden bei einem Heimspiel der SKG Mittelgründau. Dafür wird extra ein VIP-Bereich mit ausdrücklicher Genehmigung des gesamten Vorstandes auf der Terrasse des Sportheims aufgebaut, der nur für die Spieler der Saison 1985/1986 reserviert ist. Den Getränkeausschank vom SKG-Tower übernahm Helmut Peter selbst Aufstiegsheld und in der heimischen Gastronomie- und Disco-Szene kein Unbekannter. Es lief hervorragend... Zwischendurch wurden immer wieder durch das aufmerksame SKG-Catering Personal Häppchen bevorzugt klein geschnittene Bratwürstchen gereicht. Den SKG-Helden fehlte es an nichts.

In gemütlicher Atmosphäre wurde dann natürlich auch über das sportliche geredet. In der Saison 1985/1986 belegte die SKG Mittelgründau den zweiten Platz in der B-Liga und erreichte somit die Relegation zur A-Klasse. Gegner war der VFR Meerholz, damals mit Stars gespickt und der absolute Favorit. Im Heimspiel siegte die SKG Mittelgründau mit 3:2. Alle drei Tore für die SKG Mittelgründau schoss Berthold Heiß, besser bekannt als "Zico", der weiß-blaue Mittelgründauer Brasilianer. Zum Rückspiel gingen die Fans in Massen zu Fuß nach Meerholz, heute kaum noch vorstellbar. Bis zur 89.Minute stand es 2:1 für Meerholz. Das Tor für die SKG schoss der Jungspund Harry Peichl, der 20 Jahre später immer noch Leistungsträger der ersten Mannschaft war. Es roch nach Verlängerung. Doch mit dem Schlusspfiff spitzelte Karsten Völker die Kugel irgendwie zum 2:2 über die Linie. Der Jubel war groß und die Sensation war perfekt, erstmaliger Aufstieg der SKG Mittelgründau in die A-Klasse. Trainiert wurden die Aufstiegshelden von Wilfried "Joe" Saamer, der auch jedes Jahr bei dem Event dabei ist und immer noch von der Mannschaft schwärmte "Die Jungs waren damals schon einzigartig und sind es immer noch". Da hat er nicht ganz unrecht. Schon während des Spiels der ersten Mannschaft fingen die Fan-Gesänge der Helden an, die bis drei Stunden nach Spielende dauerten. Neben den Fußballhymnen wurden auch viele andere Stimmungs-Lieder gesungen, "Weil wir Freunde sind " oder "Marina mit den schwarzen Augen" in einer wahnsinnigen genialen Interpretation vom Platzkassierer Klaus. Die ganze Terrasse war am Toben.

In der Hoffnung, dass dies alte Liedgut nicht in Vergessenheit gerät, wollen die 86iger Aufstiegshelden im Rahmen der 100 Jahr Feier der SKG Mittelgründau im nächsten Jahr eine CD mit allen Gassenhauern aufnehmen. "Vielleicht wird es auch eher eine LP, da ist der Klang wohl besser" gab es auch andere Meinungen zu hören. Zu späterer Stunde wurden dann wieder die alten SKG Lieder in voller Inbrunst gesungen, die in den letzen Jahren kaum noch zu hören waren. Das Lied "Blau-Weiße-Jungs" wäre prädestiniert als Einlauflied für beide Senioren-Mannschaften. Mal sehen, was da noch passiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS