Bahnhöfe werden barrierefrei: Mittel-Gründau profitiert

Mittel-Gründau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Deutsche Bahn, das Land Hessen, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und der Nordhessische VerkehrsVerbund (NVV) haben ein umfassendes Paket zur Modernisierung von landesweit rund 130 Bahnhöfen vorgelegt.

Insgesamt 584 Millionen Euro fließen bis zum Jahr 2030 zusätzlich in moderne Bahnhöfe. Im Fokus steht dabei das Thema Barrierefreiheit. Auch im Wahlkreis von Max Schad profitiert davon eine Reihe von Bahnhöfen, wie der CDU-Landtagsabgeordnete informiert, darunter der Bahnhof in Mittel-Gründau. Dort ist unter anderem eine Erhöhung des Hausbahnsteigs sowie ein Rückbau des Mittelbahnsteigs vorgesehen.

„Mit dem vorgelegten Modernisierungsprogramm werden vor allen Dingen kleine und mittlere Bahnhöfe im ländlichen Raum gestärkt. Das kommt auch der heimischen Region zu Gute. Mit Abschluss des Programms werden rund 90 Prozent aller Bahnhöfe in Hessen barrierefrei sein; das ist ein wichtiger Beitrag zur Verkehrswende. Wenn das Reisen mit der Bahn eine echte Alternative zum Autofahren sein soll, sind einladende und für alle zugängliche Bahnhöfe dafür unabdingbar“, betont Schad.