In der Nacht zum Freitag gegen 00:14 Uhr kam es zu einer mutwilligen Auslösung der Sirene im Ortsteil Niedergründau. Der hierfür vorgesehene Handdruckmelder wurde betätigt, was eine Alarmierung der Feuerwehr zur Folge hatte. "Die Sirenen dienen in erster Linie zur Bevölkerungswarnung im Katastrophenfall und als Redundanz zur Alarmierung der Feuerwehr", teilt die Freiwillige Feuerwehr Gründau hierzu mit.

Quelle: Feuerwehr Gründau

Am Samstagnachmittag um 17.45 Uhr wurde die Feuerwehr Niedergründau zu einem Flächenbrand in die Untergasse alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle brannten etwa 100m² Wiese und Gebüsch sowie ein Rundballen. Das Feuer drohte auf einen abgestellten Bagger sowie auf ein Baumstück überzugreifen. Dies konnte verhindert werden. Die Gründauer KameradInnen wurden durch die Feuerwehr Langenselbold mit einem Fahrzeug unterstützt, da die Kameraden selbst zwischen Niedergründau und Langenselbold im Einsatz waren.

Am Sonntag fand der traditionelle Motorradfahrer-Gottesdienst zum "Anlassen der Maschinen" in der Bergkirche in Niedergründau statt. Das Polizeipräsidium Südosthessen hat sich an der 42. Veranstaltung des "Anlassens der Motorräder", die am 23. April 2023 stattfand, wieder mit einem Informationsstand beteiligt. Dabei stand die Prävention im Vordergrund. Auch in diesem Jahr möchte die Polizei die Bikerinnen und Biker sensibilisieren und auf die Gefahren für Zweiräder im Straßenverkehr hinweisen, damit der Saisonstart unfallfrei gelingt.

Vor kurzem fand unter der Leitung von Herrn Wester vom Deutschen Roten Kreuz Gelnhausen-Schlüchtern im Kindergarten in Niedergründau ein Auffrischungskurs in Erster Hilfe statt.

Der Niedergründauer Karneval Verein „Die Schiwwerberger“ lädt seine Mitglieder zum traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch um 18 Uhr in den kleinen Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Niedergründau ein.

Der Kartenvorverkauf für die drei Narrensitzungen des NKV „Die Schiwwerberger“ am 14., 21. und 28. Januar findet am Samstag, 12. November, um 19.11 Uhr im Bürgerhaus Niedergründau statt. Wie schon seit vielen Jahren bewährt, wird er von einer zünftigen Hüttenparty mit vielen Leckereien umrahmt. Die beliebten selbstgemachten Hamburger, diesmal auch als Veggievariante, dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Von links: Stefan Schoder, Max Schad, Manuel Schneider und Stephanie Faß.

Gute Nachricht für den FSV Niedergründau aus Wiesbaden: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad informiert, erhält der Verein eine Landeszuwendung in Höhe von 15.500 Euro aus dem Sonderinvestitionsprogramm „Sportland Hessen“.

Der Niedergründauer Karneval Verein „Die Schiwwerberger“ lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 22. September, um 20 Uhr in den kleinen Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Niedergründau ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2