Radwege-Unterführung zwischen Gründau und Hasselroth kommt

Rothenbergen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit 31.800 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Gründau bei der Planung, die vorhandene Unterführung des Flachgrabens für den Radverkehr zu erschließen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Kaweh Mansoori in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf rund 45.500 Euro.



Die Planung soll die bisherige Radwegquerung an der Kreisstraße K 903 zwischen Gründau-Rothenbergen und Hasselroth-Niedermittlau dadurch ersetzen, dass der Radweg unter die vorhandene Brücke der K 903 über den Flachgraben verlegt wird. "Dadurch wird im Alltagsverkehr die Radverbindung zwischen Gründau-Lieblos bzw. Gelnhausen und Langenselbold sicherer und attraktiver. Darüber hinaus verbessert die Maßnahme die Qualität des 258 Kilometer langen Hessischen Radfernweges R 3 von Tann in der Rhön nach Rüdesheim am Rhein", heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Zuwendung erfolgt aus dem Programm „Starke Heimat Hessen“ nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte auch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Die Planungen sollen kurzfristig beginnen und noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2