Gründau: Pkw prallt frontal in DHL-Fahrzeug

Gründau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein 39 Jahre alter Fahrzeugführer aus Gründau die B 457 von Gründau in Fahrtrichtung Büdingen. Etwa in der Mitte der Strecke zwischen der Abfahrt Niedergründau und dem ADAC-Fahrsicherheitszentrum geriet der 39-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

lieblosdhlfahrzeug6.jpg
lieblosdhlfahrzeug.jpg
lieblosdhlfahrzeug1.jpg
lieblosdhlfahrzeug2.jpg
lieblosdhlfahrzeug3.jpg
lieblosdhlfahrzeug4.jpg
lieblosdhlfahrzeug5.jpg

Dort prallte er zunächst gegen einen DHL-Kleintransporter und im Anschluss frontal gegen einen ebenfalls entgegenkommenden Ford Fiesta. Der 22-Jahre alte Fahrzeug-Lenker des Ford wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst aus dem stark demolierten Fahrzeug geborgen werden.

Im Anschluss wurde der schwer-, aber nicht lebensbedrohlich Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen. Der Unfallverursacher und der 27-jährige Lenker des DHL-Transporters wurden leichtverletzt in umliegende Krankenhäuser transportiert. An allen am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro. Die Bundesstraße 457 war bis 18:50 Uhr voll gesperrt.

"Vor Ort waren die Feuerwehren Lieblos und Rothenbergen, der Rettungsdienst aus Gelnhausen und Büdingen, sowie der Notarzt aus Büdingen. Die Polizei aus Gelnhausen und Büdingen, der Kreisbrandinspektor MKK, Gemeindebrandinspektor Gründau, der Rettungshubschrauber "Christoph Hessen", der organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie ein Abschleppunternehmer mit drei Fahrzeugen", teilt die Feuerwehr Lieblos auf ihrer Facebook-Seite mit.

Fotos: Feuerwehr Lieblos

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner