15 Jahre ADAC Fahrsicherheitszentrum

Gründau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründau feiert heute 15-jähriges Bestehen.

Seit der Eröffnung am 22. September 2004 absolvierten mehr als 294.000 Teilnehmer die vom ADAC Hessen-Thüringen angebotenen Schulungen. Unter den Teilnehmern waren neben PKW-Fahrern rund 37.000 Nutzfahrzeug- und 22.000 Motorradfahrer. Matthias Feltz, Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen, erinnert an die Anfänge: „Die Geschichte des ADAC in Gründau begann bereits im Jahr 1986 mit theoretischen und praktischen Lehrgängen für PKW-Fahrer auf dem Gründautalring. Im Laufe der Jahre wurden Investitionen getätigt, um die Anlage zu einer der modernsten in Europa umzubauen – natürlich unter Berücksichtigung der neuesten technischen Begebenheiten.“

Das zwischen Hanau und Fulda gelegene Trainingsgelände hat eine Fläche von 90.000 Quadratmetern. Genug Platz, um alle denkbaren Fahrsituationen unter professioneller Anleitung zu trainieren. Es bietet neun Module mit vier hydraulischen Dynamikplatten, die Fahrzeuge zu Übungszwecken ins Schleudern bringen. Außerdem gibt es fünf Gleitflächen und Wasserhindernisse an fast jedem Modul. Damit ist das ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main eines der modernsten Zentren in Europa. Der ADAC bietet Kurse für fast jedes Fahrzeug und jeden Fahrertyp, vom Fahranfänger bis zum Berufskraftfahrer, mit Pedelec bis Traktor als Fahrzeug. Die Fahrsicherheitstrainings vermitteln überwiegend in der Praxis Kenntnisse über sicheres Fahren und den Umgang mit dem Fahrzeug, die dann auf der Anlage ausgiebig aber in sicherem Umfeld erlebt werden. Auch der verantwortungsbewusste und nachhaltige Umgang mit knappen Ressourcen wie Benzin und Diesel wird immer mehr Thema in den Trainings.

„Nasse und glatte Straßen oder plötzlich auftretende Hindernisse sind für Fahranfänger genauso wie für erfahrene Verkehrsteilnehmer gefährlich. Im Fahrsicherheitstraining werden die Teilnehmer genau auf diese Situationen vorbereitet“, erklärt Mathias Stumpf, Leiter des ADAC Fahrsicherheitszentrums Rhein-Main. „Korrektes Fahrverhalten ist für jeden erlernbar und kann Kosten vermeiden und  im Ernstfall Leben retten. Ganz abgesehen davon macht das Training auch richtig Spaß.“

Neben Fahrsicherheitstrainings finden im ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main und im angeschlossenen Event- und Konferenzcenter regelmäßig weitere Veranstaltungen statt. So sind zum Beispiel Testfahrten mit Erlkönigen, Firmenevents oder Produktschulungen an der Tagesordnung. Siebzehn feste Mitarbeiter, sieben Aushilfen und über 70 erfahrene Trainer betreuen Trainingsteilnehmer und Veranstaltungskunden. An den Fahrsicherheitstrainings nehmen nicht nur Privatleute, sondern auch Berufskraftfahrer wie zum Beispiel Bus- und LKW-Fahrer, Wehrleute aus ganz Hessen über die Hessischen Landesfeuerwehrschule, Mitarbeiter des Winterdienstes und Fahrer von kommunalen und landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen teil. Motorsportler haben Spaß an dem jährlich zu Pfingsten stattfindenden Auto-Rallyecross mit bis zu 120 Teams aus dem In- und Ausland.

Das Jubiläum in Gründau ist nicht das einzige für den ADAC Hessen-Thüringen in diesem Jahr. Bereits am 11. September wurde das zehnjährige Bestehen des ADAC Fahrsicherheitszentrums Thüringen in Nohra gefeiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner