KBG: "Darum haben wir Axel Fetzberger nicht gewählt"

Gründau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die neue Fraktion "Konservative Bürger Gründau" (KBG) begründet in einer Pressemitteilung, warum sie auf der konstituiernden Sitzung der Gründauer Gemeindevertretung nicht für Axel Fetzberger (FWG) als neuem Gemeindevertretungsvorsitzenden gestimmt hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Die Gründauer Bürgerinnen und Bürger haben bei der Kommunalwahl am 14.3.2021 ein klares Votum abgegeben und die SPD zur stärksten Kraft gewählt. Nach gutem demokratischen Brauch gebührt der stärksten Fraktion der Vorsitz in der Gemeindevertretung. Deswegen haben wir Herrn Dr. Schubert (SPD) als Vorsitzenden der Gemeindevertretung vorgeschlagen. Dem sind die Fraktionen von SPD und FWG nicht gefolgt. Ein undemokratischer Akt, der nicht dem Bürgerwillen entspricht. Wir halten uns an unseren Wahlgrundsatz 'Bürgerwille zuerst'", teilen Marcus Marx, Jens Kircher und Malte Jörg Uffeln mit.

Und weiter: "Dem neuen Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Axel Fetzberger, wünschen wir dennoch eine glückliche Hand bei all seinen Handlungen und Unterlassungen. Da er jetzt 'formell' der 'erste Bürger Gründaus' ist, erwarten wir für seine Amtszeit, dass er neutral die Sitzungen der Gemeindevertretung leitet, Rechte von Minderheiten respektiert und seinen Vorsitz bei der FWG Gründau ruhen lässt. Das Amt des ersten Bürgers der Gemeinde verträgt sich nicht mit dem Vorsitz in einer Wählergruppe."

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2