Feld- und Flur-Knigge: Für mehr Verständnis in der Natur

Gründau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gerade bei Sonnenschein suchen viele Menschen Erholung und Freizeitvergnügen in der offenen Landschaft und die Feldwege werden ganz selbstverständlich von Radfahrern, Inlineskatern, Joggern und Spaziergängern genutzt.

Anzeige
Anzeige

flurkniggegruen.jpg

Die Wege in der Feldflur haben jedoch noch viele Funktionen. In erster Linie sind sie Wirtschaftswege für die Landwirtschaft und führen zu deren Arbeitsplätzen – den Feldern. Leider kommt es dabei immer wieder einmal zu Begegnungskonflikte zwischen Erholungssuchenden und in der Landwirtschaft Arbeitenden.

Bürgermeister Gerald Helfrich appelliert daher: „Bitte parken Sie nicht auf den Feldwegen, die der Land- und Forstwirtschaft vorbehalten sind, und haben Sie Verständnis für die jetzt erforderlichen Arbeiten der Landwirtschaft zur Bewirtschaftung der Felder. Bleiben Sie bitte auf den Wegen, denn hier wachsen die Lebensmittel von morgen. Und bitte bedenken Sie: Unsere Landwirtinnen und Landwirte produzieren auch für Sie!“.

Wer sich über Fakten zum richtigen Umgang mit der Natur und der Landwirtschaft informieren möchte, kann in den neu gestalteten Feld- und Flur-Knigge hineinschauen. Er wird in diesen Tagen an alle Gründauer Haushalte verteilt und ist auch unter www.gruendau.de online einsehbar.

Foto: So sieht er aus – Der Gründauer Feld- und Flur-Knigge, der in diesen Tagen kostenlos an alle Gründauer Haushalte verteilt wird.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!