"Blitz für Kids"-Aktion erhielt großen Zuspruch

Gründau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Großen Zuspruch bekamen Schülerinnen und Schüler der Anton-Calaminus-Schule in Gründau am Montagvormittag von einer Vielzahl an Verkehrsteilnehmern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Als "Verkehrsdetektive" waren die Kinder der vierten Klassen im Einsatz und verteilten im Rahmen der Aktion "Blitz für Kids" grüne sowie gelbe Karten. Um die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr zu unterstützen, führte Beamtinnen und Beamte der Jugendverkehrsschule zwischen 7.30 und 12 Uhr die Aktion an der Schule in der Niedergründauer Straße durch. Zunächst wurden Geschwindigkeitsmessungen nahe der Schule durchgeführt und die Fahrzeuge anschließend auf einen angrenzenden Parkplatz gelotst sowie kontrolliert.

Hielten sich die Autofahrerinnen und Autofahrer an die Geschwindigkeit, bekamen sie von den "Verkehrsdetektiven" grüne Karten ausgehändigt; zudem bedankten sie sich für das richtige Fahrverhalten und das Einhalten der Geschwindigkeit in der Nähe der Schule. Sobald Autofahrer die Kontrollstelle zu schnell passierten, bekamen sie gelbe Karten ausgeteilt. Die meisten Angehaltenen, die die erlaubte Geschwindigkeit geringfügig überschritten, zeigten sich einsichtig. Die durchgeführte Aktion kam bei den Schülerinnen und Schülern, der Lehrerschaft und dem angrenzenden Kindergarten sehr gut an. "Verkehrspräventionsarbeit kann nicht früh genug beginnen", bilanzierte die stellvertretende Leiterin der Jugendverkehrsschule, Stefanie Szigat.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!