Zwischen Gründau und Büdingen: Vollsperrung ab 23. April

Gründau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der B 457 zwischen Gründau und Büdingen verlaufen bisher planmäßig und die Erneuerung im unmittelbaren Bereich der Einmündung nach Gettenbach und der Zufahrt ADAC kann in Kürze abgeschlossen werden. Damit wird für die weitere Fortführung der Arbeiten im ersten Bauabschnitt zwischen der Einmündung L 3271 nach Gettenbach und der Einmündung der L 3271 nach Mittel-Gründau ab Samstag, 23.04.2022, die bereits angekündigte Vollsperrung erforderlich.

vollspergruendbuedsm az

vollspergruendbuedsm az1

Diese lässt sich aufgrund der unzureichenden Fahrbahnbreiten nicht vermeiden.

Hierfür werden zwei alternative Umleitungsstrecken eingerichtet und ausgeschildert. Die Umleitung wird in Fahrtrichtung Büdingen über Gettenbach, Breitenborn, Waldensberg, Leisenwald, Wolferborn und Rinderbügen ausgewiesen. In Fahrtrichtung Lieblos erfolgt die Auschilderung über Mittel-Gründau und Niedergründau. Es handelt sich hierbei um keine Einbahnstraßenregelungen. Die genannten Streckenabschnitte der Umleitung sind wie bisher in beiden Richtungen befahrbar.

Die K 871 wird während dieser Vollsperrung ebenfalls gesperrt. Hain-Gründau ist solange über Gettenbach erreichbar. Ab Ende Mai "wandert" dann die Baustelle mit den jeweiligen Bauabschnitten in Richtung Büdingen. Der Abschluss der Gesamtmaßnahme ist für September 2022 vorgesehen.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2