Ehren- und Altersabteilung der Feuerwehr an der Ostsee

Gründau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ziel der Reise der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Gründau vom 09. bis 14.05.2022 war Behrensdorf an der Hohwachter Bucht an der Ostsee.

„Am Reiterhof“ der Ferien- und Campinganlage Schuldt hatte der Sprecher der Ehren- und Altersabteilung für ein bequemes und großzügiges Quartier gesorgt. Freundliche Wirtsleute boten abwechslungsreiche und leckere Speisen bei Frühstück und Abendessen an. Das Wetter gestaltete sich so wie es Meer immer ist, abwechslungsreich mit Sonne und Schauern, ergänzt mit einer gesunden Brise Meeresluft.

"Für 29 Teilnehmer der Fahrt (verdiente Feuerwehrkameraden und Begleitungen) hieß es am Montag mit den Hühnern aufstehen, schließlich lag eine recht lange Busfahrt vor uns, die der Busfahrer angenehm und sicher meisterte.  Ganz oben auf unserem Programm stand die Ausflugsfahrt an das Ostufer der Kieler Bucht nach Laboe mit Besichtigung des Marine-Ehrenmals sowie des U-Bootes 'U 995'. Von der Aussichtsplattform in 85 Metern Höhe bietet sich ein wunderbarer Panoramablick auf die Förde und das Hinterland. Das U-Boot gehörte im 2. Weltkrieg der ehemaligen deutschen Kriegsmarine und dient heute als technisches Museum. Kiel, der Landeshauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein, haben wir uns mit einem Boot der Fördefährlinie auf einer kurzweiligen Fahrt genähert. Vom Anleger in der Nähe des Bahnhofs aus wurde ein Stadtrundgang durch die Kieler Altstadt mit angemessener Zeit zur freien Verfügung angeboten. Ein Ausflug führte uns nach Lütjenburg mit Stadtführung durch die gemütliche Altstadt mit Marktplatz, barockem Rathaus und St. Michaeliskirche. Der 1898 erbaute Bismarckturm gilt als Wahrzeichen der Stadt. Das zwischen Lütjenburg und Schönberg gelegene 500 Jahre alte Gut 'Panker' hat uns noch zur Besichtigung eingeladen. Berühmt ist die Trakehnerzucht auf dem Gut. Zum Gut gehört auch der 1841 erbaute neugotische Backsteinturm 'Hessenstein'. Die Insel Fehmarn mit der ehemaligen Stadt Burg sowie dem Fährhafen Puttgarden war uns ein ganztägiger Ausflug wert. 2003 fusionierten die Stadt Burg auf Fehmarn und die übrigen Landgemeinden der Insel. Seitdem bildet die gesamte Insel die Stadt Fehmarn. Über die Fehmarnsundbrücke haben wir am Nachmittag wieder das Festland erreicht. Musikalisch flott umrahmt hat die 'Gadendorfer Feuerwehr' unseren Kameradschaftsabend und für ein gemütliches Beisammensein gesorgt. Auf der Rückreise gab es durch den Besuch der Schinkenräucherei in Harmsdorf die Möglichkeit, den Proviant zu ergänzen. Alle Teilnehmer waren zufrieden mit dem gelungenen, harmonisch und stressfrei verlaufenen Ausflug", heißt es im Reisebericht.

ostseealtersehren az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2