Öffentlicher Waldbegang in Gründau

Gründau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Gemeinde Gründau veranstaltet am Mittwoch, 31.08.2022, einen öffentlichen Waldbegang zum Thema „Wald und Forstwirtschaft in Zeiten des Klimawandels“.

„Der Gründauer Wald ist uns seit je her eine Herzensangelegenheit und er besitzt eine Sonderstellung im Rahmen der Kommunalpolitik Gründaus“, sagt Bürgermeister Gerald Helfrich, der der Initiator des diesjährigen Waldbeganges ist. „Wir durchleben aktuell eine weitere Trockenperiode, das merken wir nicht nur in den heimischen Gärten, sondern auch im Wald. Unser öffentlicher Waldbegang soll interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, zu erfahren, welche Auswirkungen diese Trockenheit für unseren Wald bedeutet“, so Helfrich.

Seit dem 1. Juni 2022 ist Forstoberinspektor Hendrik Barthelmes Revierleiter des Forstreviers Gelnhausen, zu dem auch der Wald der Gemeinde Gründau gehört. Der junge Förster arbeitete zuvor beim Forstamt Darmstadt und ist seit kurzem Teil des Forstamt Teams von Hanau. Durch seine Arbeit im hessischen Ried weiß Barthelmes, wie Forstwirtschaft in Wäldern, die unter Trockenstress leiden, zu erfolgen hat. Dieses Wissen bringt er an seine neue Wirkungsstätte nach Gründau mit. Sein Ziel ist es, den Gründauer Wald „fit für den Klimawandel“ zu machen. „Thematisch werden wir die Auswirkungen des Klimawandels auf das Ökosystem Wald und dadurch auf die Forstwirtschaft betrachten. Außerdem möchte ich den Bürgerinnen und Bürgern unsere Strategie vorstellen, mit der wir dem Klimawandel begegnen werden“, gibt Barthelmes als Ausblick auf die anstehende Waldführung.

Der Waldbegang am 31. August wird etwa zweieinhalb Stunden dauern. Treffpunkt ist um 17 Uhr der Hasselweiher in Mittel-Gründau, am Rande des Wochenendgebietes „Reitzeberg“ gelegen. Bürgerinnen und Bürger werden nach Möglichkeit gebeten, mit dem Fahrrad oder zu Fuß anzureisen. Für PKW-Nutzer stehen einige wenige Stellplätze am Rande des Wohngebietes Reitzeberg zur Verfügung.

Aufgrund der auf 50 Personen begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt bei der Gemeindeverwaltung unter Tel. 06051/820312 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für den geplanten Fußmarsch über etwa vier Kilometer werden festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung empfohlen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2