Sternsinger bringen Gottes Segen ins Rathaus

Hammersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einer der ersten offiziellen Termine im Jahreskalender von Bürgermeister Michael Göllner ist immer der Besuch der Sternsinger der katholischen St. Andreas Gemeinde Altenstadt, im Hammersbacher Rathaus.

sternsingerhammersbach.jpg

Die Sternsinger kommen am Jahresanfang um für einen guten Zweck zu sammeln und Gottes Segen zu bringen. Die Sammelaktion kommt wie in jedem Jahr Kindern zugute, die in ärmlichsten Verhältnissen aufwachsen müssen. Sie sind wieder unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ unterwegs, um für Gleichaltrige zu sammeln. Das Thema „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ steht diesmal im Mittelpunkt der Sternsinger Aktion. Die Sternsinger berichteten, dass die Sehnsucht der Menschen, vor allem der Kinder nach Frieden immer größer wird. Aber nicht nur dort, überall auf der Welt wird diese Sehnsucht heute nicht kleiner, sondern eher noch größer, weil es so viel Krieg und Gewalt überall auf der Welt gibt, gerade auch im Libanon. „An die Menschen dort denken wir heute besonders, an die Kinder dort in ihrer Angst, an die Kinder auf der Flucht, Kinder in Lagern, oft ohne Schule und Bildung. Deshalb sind wir in diesen Tagen unterwegs um für eine bessere Zukunft von Kindern zu sammeln, denen es nicht so gut geht wie uns“.

Die Sternsinger sangen einige Lieder und sagten den Segensspruch auf. Bürgermeister Michael Göllner bedankte sich bei den Kindern. „Ich freue mich sehr über Euren Besuch und die Segenswünsche. Ich finde es großartig, dass ihr trotz des kalten und nassen Wetters in euren Schulferien unterwegs seid, um Segenswünsche zu bringen und für Kinder zu sammeln, die in den ärmsten Regionen der Erde aufwachsen. Damit bringt ihr ein Stück Respekt, Wärme und Menschlichkeit in die Welt“, so der Hammersbacher Rathauschef.

Nach dem Singen wurde der traditionelle Sternsinger-Segen „20*C+M+B+20 – Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ auf die Eingangstür des Rathauses geschrieben.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS