Der Hanauer Geschichtsverein 1844 e. V. vergab am Dienstag, 27. Oktober 2020, zum zweiten Mal den Anton Calaminus-Preis im Rahmen seines Geschichtswettbewerbes „Welche Geschichte(n) schreibt deine Stadt?“ in der Hohen Landesschule in Hanau.

Aufgrund von Tiefbauarbeiten (Umsetzung eines Verteilerkastens) ist es erforderlich, die Bachstraße im Teilstück zwischen der Frankfurter Landstraße und Haydnstraße vom 10. November bis 12. November 2020 voll zu sperren (und nicht vom 2. November bis 5. November 2020 wie ursprünglich vorgesehen).

Der Vorsitzende des Ortsbeirats Großauheim, Wolfgang Reiner Dunkel, der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Hubert Wenzel, und der Direktor der Lindenauschule, Dr. Hermann Alig, gedenken der Opfer Samuel Paty, Lehrer am College Bois D´Aulne in Conflans St. Honorine, und den ermordeten Kirchenbesuchern in Nizza.

Wegen der Corona-Pandamie fand in diesem Jahr die Übergabe der Preise und Urkunden für die Gewinnerinnen und Gewinner beim STADTRADELN ohne zentrale Abschlussveranstaltung statt, sondern häppchenweise je nach Kategorie im Freien.

Ein couragierter Bundeswehrsoldat aus Hanau mischte sich am Donnerstagabend (29.10.; 20:30 Uhr) in eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Bahnhof Fulda ein. Der Soldat kam einem 21-Jährigen aus Fulda zur Hilfe und brachte einen gleichaltrigen Schläger zu Boden. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

Ein Jahr ist es her, dass sich die Stadt Hanau entschloss, als erste hessische Sonderstatusstadt die neue Gesetzgebung zu nutzen und vom 1. Januar 2020 an die Aufgaben der Eingliederungshilfe für körperlich, geistig oder mehrfach beeinträchtigte Kinder und Jugendliche aus Hanau vom Main-Kinzig-Kreis zu übernehmen.

Die Bundeskanzlerin sowie die Ministerpräsidenten und -präsidentinnen der Bundesländer haben beschlossen, dass in Anbetracht der Pandemie-Entwicklung mit stark zunehmender Zahl an Corona-Infizierten ab sofort der Aufenthalt in der Öffentlichkeit nur mit maximal zehn Personen gestattet ist.