Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) bedauert ein weiteres Verschärfen der Pandemielage, was dazu führe, dass der Kühlcontainer auf dem Hanauer Hauptfriedhof erstmals für zwei Covid-19 Tote genutzt werden müsse. Das hänge damit zusammen, dass die Kühlkapazitäten in beiden Hanauer Krankenhäusern wegen der zunehmenden Zahl an Verstorbenen erschöpft ist.

Wie gut Klimaschutz und Kosteneinsparen Hand in Hand gehen können, zeigt die Sanierung der Ampelanlage Philippsruher Allee / Konrad-Adenauer-Straße durch die städtische Hanau Energiedienstleistungen- und -managementgesellschaft (HEMG).

Wie so viele Veranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie, fand auch die Übergabe der Zertifikate für die Qualifizierung von "Betreuungskräften im Ganztag" durch Bürgermeister Axel Weiss-Thiel (SPD) dieser Tage symbolisch per Video-Konferenz statt.

"Vor den Arbeitern auf der Baustelle und allen Projektbeteiligten können wir am Ende dieses bewegten Jahres nur den Hut ziehen – sie alle haben während der Corona-Pandemie Großartiges geleistet", erklären Dr. Marc Weinstock und Martin Bieberle, Geschäftsführer der LEG Hessen-Hanau GmbH.

Bedingt durch den Corona-Lockdown muss der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) seine Dienstleistungen in den Abfall-Annahmestellen ab Mittwoch, 16. Dezember, teilweise herunterfahren.

„Zeit, etwas zurückzugeben“: Karl Wolf ist mit seinem Hanauer Unternehmen seit vielen Jahren im Bereich Gewerbe- und Wohnimmobilien erfolgreich. Als er sich im Frühjahr mit dem Corona-Virus lebensbedrohlich infizierte, war es schlecht um die Gesundheit des Unternehmers bestellt. Weil er im Ketteler-Krankenhaus in Offenbach bestens versorgt wurde und der behandelnde Arzt Dr. Med. Bernd Thöming, Chefarzt Medizinische Klinik II, ihm „einen zweiten Geburtstag beschert hat“, wollte sich Wolf bei allen Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten bedanken.