Aktuell werden an der B 43 a bei Hanau eine ganze Reihe Verbindungsrampen saniert. Von den Arbeiten durch Hessen Mobil sind die direkt an der B 43a gelegenen Verbindungsrampen Hanau-Wolfgang, Hanau-Steinheim (Ost), Hanau-Steinheim(West), Hanau-Hafen (West) und Hanau-Klein-Auheim betroffen.

"Im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Hanau am vergangenen Donnerstag hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) in sehr deutlichen Worten die schwierige Finanzlage dargestellt und als sein oberstes Ziel verkündet, eine Steuererhöhung in 2022 zu verhindern", so die Hanauer Grünen in einer Pressemitteilung.

Zum zweiten Mal am Freitag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei zu einer Feuermeldung in ein Hanauer Hochhaus alarmiert. Circa acht Stunden nach dem Einsatz in der Wolfgänger Forsthausstraße (wir berichteten) wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr zusammen mit den Einsatzabteilungen Hanau-Mitte und -Wolfgang in die Leipziger Straße alarmiert.

Kartoffel- und Gulaschsuppe, Kürbissuppe oder eine pikante indische Fleischsuppe: Seit Jahren lockt der Stand der 14 Hanauer Serviceclubs unter dem Motto „Gemeinsam für Hanau“ auf dem Weihnachtsmarkt zahlreiche hungrige Besucher an.

Dass Beharrlichkeit und Zuversicht sich auszahlen, beweist nicht nur das Tapfere Schneiderlein auf der Bühne – auch jenseits der Bretter, die die Welt bedeuten, hat sich die Anpassung der Festspiele an die Pandemielage als voller Erfolg erwiesen

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hanau sowie die Einsatzabteilung Hanau-Wolfgang wurden am Freitag gegen 11.45 Uhr zu einem Feuer in ein Hochhaus in die Forsthausstraße alarmiert. Auf der Anfahrt wurden über die Leitstelle weitere Notrufe angenommen. Daraufhin wurde zusätzlich die Einsatzabteilung Hanau-Großauheim alarmiert.

Beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe kann sich die Bevölkerung unter anderem informieren, was bei Starkregen und Sturzfluten getan werden kann.

"Ich bin fassungslos und gleichzeitig maßlos wütend", greift Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) die jüngst bekanntgewordenen eklatanten organisatorischen Missstände bei der Hanauer Polizei auf und wirft den politisch Verantwortlichen vor, "hier die Sicherheit von rund 100.000 in unserer Stadt lebenden Menschen sehenden Auges aufs Spiel gesetzt zu haben", denn trotz allen Forderungen aus den Reihen der Polizei nach mehr Personal und besserer Technik sei nichts an den prekären Umständen verbessert worden.