"Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird", kommentierte Sabine Krempel, Geschäftsführerin der Wolfgang Arnim Nagel Stiftung, als sie dieser Tage im Park des Olof-Palmes-Hauses den symbolischen Scheck über 4.000 Euro für das Ensemble der Brüder Grimm Festspiele überreichte.

Mit einem Konzert zum Tag der Deutschen Einheit, erfreuten der Frauenchor „Die Buchentöne“ der Evangelischen Kirchengemeinde Buchen und der Bassbariton Alexander Wolf in Begleitung von Pianist Hans-Peter Lamb, die Bewohner des Wohnstiftes Hanau.

Die Turngemeinde Hanau verkündete auf ihrer Delegiertenversammlung in der vergangenen Woche, dass sie keine Unterstützung aus dem städtischen Corona-Hilfspaket benötigt und in Anspruch nehmen wird.

Im Rahmen der Wochen gegen Faschismus und Rassismus der VVN-BdA in Hanau wird die Vorsitzende des Studienkreises Deutscher Widerstand, Gudrun Schmidt, am 26. Oktober ab 18.30 Uhr im Kulturforum Hanau mit Edith Erbrich ein Gespräch führen.

Ein junger und etwa 1,70 Meter großer Räuber überfiel am frühen Freitag in der Maintaler Straße in Hanau eine Tankstelle und erbeutete Geld. Gegen 5.45 Uhr betrat der mit einem weißen Kapuzenpullover und Jeans bekleidete Täter den Verkaufsraum und bedrohte die Mitarbeiterin mit einem Messer. Anschließend flüchtete er in Richtung Feldgemarkung.

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) nach eigenem Bekunden "nicht nur mit Maskenpflicht sowie Abstands- und Hygieneregeln reagieren und auf einen zugelassenen Impfstoff warten, sondern proaktiv handeln". Dazu zählt er vor allem die strategische Partnerschaft, welche die Stadt Hanau mit Heraeus Noblelight eingegangen ist. Bei einem Besuch von Heraeus Noblelight in Hanau ließ er sich zusammen mit Erika Schulte, städtische Wirtschaftsförderin und Projektkoordinatorin, von Geschäftsführer Martin Ackermann den Stand der Zusammenarbeit erläutern. 

„Als einen Teilerfolg“, bezeichnet die Vorsitzende der Hanauer SPD-Fraktion, Cornelia Gasche, die Meldung aus dem Hessischen Kultusministerium, dass die - für nach den Herbstferien geplante Abordnung - des stv. Schulleiters der Hola ins Kultusministerium ausgesetzt wird, bis die eigentliche Schulleiterstelle nachbesetzt ist.

Es muss nicht immer gleich auf Dauer sein. Ob Verschnaufpause oder kurzfristiger Betreuungsengpass – Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen freuen sich auch über eine temporäre Entlastung, um das Familienleben dann umso intensiver gemeinsam zu gestalten.