Wer der Hektik des Alltags für eine Weile entfliehen möchte und sich nach ein wenig Abkühlung von sommerlicher Hitze sehnt oder einfach nur mal tief frische Luft atmen möchte, ist auf der neuen Spessartspur „Limes Spur bei Hanau-Neuwirtshaus“ genau richtig.

Ein bislang unbekannter etwa 60 Jahre alter Mann mit weißen kurzen Haaren befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, mit seinem dunklen Damenfahrrad den Burggarten in Hanau hinter einer Spaziergängerin. Beim Überholen manipulierte er mit seiner Hand an seinem erigierten Glied. Anschließend flüchtete der Mann (Dreitagebart) in unbekannte Richtung.

"Vor großen städtebaulichen Herausforderungen ist uns nicht bange, wie der Umbau der Innenstadt und des Pioneer Parks zeigen. Jetzt gehen wir mit privaten und öffentlichen Partnern gemeinsam endlich die Aufwertung des nördlichen Hauptbahnhof-Umfelds zu einem modernen zentralen Stadtentrée an, wie es sich für eine künftige Großstadt gehört."

"Ich bin beeindruckt von den Menschen aus Hanau und der Region, die mit spannenden Projekten kreative Ideen entwickelt haben." Diesen Schluss zog Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck (SPD) nach der Verleihung des Hanauer Nachhaltigkeitspreises, der nun zum fünften Mal vergeben wurde.

Am Dienstag, 13. Juli 2021, 19.30 Uhr referiert Dr. Michael Müller über das Thema „Wüstungen (aufgegebene Orte) in Hanau und Umgebung“ im Schlossgartengartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Zu einem interessanten und informativen Gespräch hatten die Steinheimer Sozialdemokraten den seit 2020 für die Radwegeplanung zuständigen Projektingenieur Felix Waitz vom Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) zu einer Videokonferenz eingeladen.

Der Leiter der Polizeidirektion Main-Kinzig, Jürgen Fehler, im hr-Interview. Foto: © HR

In der hr-Dokumentation „Hanau – Einsatz in der Terrornacht“ äußern sich neben der Polizei erstmals seit dem Anschlag auch Sanitäter und Rettungskräfte. Der Film ist ab Donnerstag, 8. Juli, 5.30 Uhr, in der ARD-Mediathek abrufbar.