Die Grünen in Hanau haben sich festgelegt: Bei ihrem Parteitag im großen Saal der Alten Johanneskirche in der Innenstadt von Hanau wurde am Samstag, 19. September 2020, die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten in großer Einmütigkeit beschlossen, die am 14. März 2021 zur Wahl steht.

Gemeinsam mit Angehörigen der Opfer des rassistischen Anschlags vom 19. Februar haben Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck (SPD) Gedenktafeln an den beiden Anschlagsorten enthüllt. Am Kurt-Schumacher-Platz wurde an den getöteten Vili-Viorel Paun zudem mit einem Gedenkkreuz in besonderer Weise erinnert.

In Steinheim brannten über 500 qm Waldboden.

Die Feuerwehr Steinheim wurde am Freitag gegen 16 Uhr zusammen mit den hauptamtlichen Kräften zu einem Kleinfeuer im Häuser Weg in Steinheim alarmiert. Schnell stellte sich allerdings heraus, dass es sich um einen Waldbrand handeln musste. Ein zufällig vorbeifliegender Rettungshubschrauber konnte im Wald zwei Brandstellen erkennen und die Kräfte zu den beiden Einsatzstellen lotsen.

Die unter anderem von dem Schulelternbeirat, dem Förderverein und dem Schülersprecher der Hohen Landesschule Hanau öffentlich formulierten Probleme rund um die Besetzungspraktiken der Schulleitungsstelle hat der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, der als Betreuungsabgeordnete auch für den Main-Kinzig-Kreis zuständig ist, unverzüglich zum Anlass genommen, um im Hessischen Landtag an die Landesregierung eine sogenannte Kleine Anfrage zu stellen.

Als eine Einrichtung des 19. Februar Hanau e.V. wird das Institut für Toleranz und Zivilcourage am Samstag, den 19. September 2020 den bundesweiten ,,Aktionstag der Zivilcourage", das siebenmonatige Gedenken der Todesopfer vom 19. Februar 2020 mit der Würdigung der Zivilcourage verbinden.

„Das grundsätzliche Signal und der denkbar unsensible Zeitpunkt der Abordnung des stellvertretenden Schulleiters Helge Messner aus Hanau in das Hessische Kultusministerium schwächen das Ansehen des Schulstandorts Hanau“, so schätzt der Vorsitzende des FDP Stadtverbands Hanau, Henrik Statz. die Personalentscheidung des Hessischen Kultusministeriums ein, Messner zu Beginn der Herbstferien von der Hohen Landesschule abzuziehen.

Unbekannte haben am frühen Freitag in der Jakob-Rullmann-Straße in Kesselstadt das Gemeinschaftshaus Reinhardskirche mit roter Farbe besprüht; darunter war der Schriftzug "FCK AFD". Zudem wurden die Türschlösser verklebt. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Tatzeit liegt zwischen 0.20 und 1 Uhr.