Am Freitagmorgen gegen 09:30 Uhr wurde die Sonderfahrzeug-Besatzung der hauptamtlichen Kräften der Feuerwehr Hanau zu einer Tierrettung „Am Steinheimer Tor“ alarmiert. Dort fanden sie eine junge Katze in einem Auffangbecken eines Öltanks. Die Katze wurde aus dem Becken gerettet und soweit es ging vor Ort gewaschen.

Der Vorsitzende des Schulelternbeirats der Hohen Landesschule, Steffen Kohlas.

„Eine so große Schule wie die Hohe Landesschule mit über 1.400 Schülerinnen und Schülern braucht Kontinuität und Verlässlichkeit in der Leitung. Dass jetzt innerhalb eines Jahres schon wieder ein Schulleiter abgeordnet werden soll, ist für die gesamte Schulgemeinde ein Schlag ins Gesicht“, erklärt der Vorsitzende des Schulelternbeirats der Hohen Landesschule, Steffen Kohlas.

Am Mittwoch wurde gegen 22 Uhr, die Einsatzabteilung Großauheim zusammen mit den Hauptamtlichen Kräften zu einem Gartenhüttenbrand in den Schrebergärten „Am Graben“ alarmiert. Dort stand eine Gartenhütte im Vollbrand, diese wurde mit zwei Rohren abgelöscht. Aus dem Brand wurde eine Gasflasche geborgen und gekühlt.

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. "Die Sehnsucht der Menschen, sich auch im bevorstehenden Herbst zu treffen, ist groß – entsprechende Gelegenheiten zu schaffen, muss aber wegen der uns begleitenden Corona-Pandemie äußerst sorgsam überlegt werden", weiß Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) um die Herausforderung, die sich daraus ergibt und ergänzt, dass die aktuelle Antwort der Stadt darauf ein innovatives Konzept ist, das ab Oktober im Fronhof umgesetzt wird.

Zur monatlichen öffentlichen Veranstaltung des Ortsverbandes "3. Freitag im Monat" begrüßt der Hanauer AfD-Vorstand am 18. September den Limburger Stadtverordneten Dipl. Ing. Meysam Ehtemai.

Stadträtin Claudia Borowski und Stadtverordnete Thomas Straub bei der Kranzniederlegung.

Mit ihrer traditionellen Feierstunde zum TAG DER HEIMAT gedachten der Bund der Vertriebenen (BdV) und die Stadt Hanau am 13. September 2020 in der Martin-Luther-Anlage gemeinsam der Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation.

"Die Realisierung der Nordmainischen S-Bahn rückt wieder ein bisschen näher", freut sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), dass es der Stadt gelungen ist, sich mit der DB Netz AG über die hohe Bedeutung einer anspruchsvollen Gestaltung der Lärmschutzwände zu verständigen und dies in einer Grundsatzvereinbarung festzuhalten.