Glasfaser-Breitbandanschlüsse und neuen Netzwerktechnik für alle Hanauer Schulen, 2000 neue iPads für Schülerinnen und Schüler, interaktive LCD-Displays für Klassen- und Fachräume, die interaktive Plattform Microsoft 365 für den Austausch – das sind nur einige der Neuerungen an Hanaus Schulen, die sich im Rahmen des Medienentwicklungsplans der Stadt Hanau aktuell in der Umsetzung befinden oder bereits implementiert wurden.

Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist nie schön, in Zeiten der Covid-19-Pandemie durch die geltenden Besuchsregelungen noch weniger. Aufgrund der sich immer weiter verschärfenden Situation im Main-Kinzig-Kreis ist mit einer zunehmenden Zahl von Covid-19-Patienten, die stationär und auch intensivmedizinisch versorgt werden müssen, zu rechnen. Deshalb haben sich die beiden Hanauer Kliniken dazu entschlossen, ihre Besuchsregelungen erneut anzupassen.

Aufgrund der Herstellung eines Kanalanschlusses ist es erforderlich die Clausiusstraße in Hanau-Kesselstadt (Kurvenbereich vor Wendehammer) vom 23. November bis 4. Dezember 2020 voll zu sperren.

Wer am Abend des gestrigen Dienstags am Deutschen Goldschmiedehaus vorbeikam, hat sich wahrscheinlich über die neue Beleuchtung des Hanauer Wahrzeichens gewundert: Von 17:00-22:00 Uhr erstrahlte das Museumsgebäude nämlich in knalligem Lila, eine Aktion des Fördervereins Sterntaler e.V., zusammen mit dem Klinikum Hanau. Hintergrund war der Welt-Frühgeborenen-Tag, der weltweit am 17. November gefeiert wird und auf die Belange der Kleinsten der Kleinen und ihren Familien aufmerksam machen soll.

Nachdem die IG Metall für den von der Schließung betroffenen HITACHI-ABB-Standort in Hanau-Großauheim formal Tarifforderungen zur Zukunftssicherung erhoben hat, haben erste Verhandlungen stattgefunden, die aber einen enttäuschenden Verlauf genommen haben.

Weil er mit seinem Mercedes im Bereich des Busbahnhofs in Hanau mehrmals stark beschleunigt und Driftübungen gemacht haben soll, hat die Polizei am Montagabend, gegen 19.45 Uhr, am Freiheitsplatz einen 30 Jahre alten Mann aus Freigericht aus dem Verkehr gezogen. Nach Schilderung von Zeugen soll der Fahrer, der sich vor der Aktion eine Joker-Maske samt Perücke aus dem Film Batman übergezogen hatte, mehrmals so stark beschleunigt haben, dass der silberfarbene Sportwagen mit den Hinterrädern wegrutschte.

Nach einer reibungslosen Evakuierung, die gegen 17 Uhr und damit zum avisierten Zeitpunkt abgeschlossen war, lief auch die Entschärfung der am Dienstag entdeckten Weltkriegsbombe ohne unliebsame Überraschungen. Das Team um Feuerwerker Alexander Majunke vom Kampfmittelräumdienst beim Regierungspräsidium Darmstadt konnte nur wenig später Entwarnung geben, nachdem die 50-Kilogramm-Bombe unschädlich gemacht werden konnte werden konnte.

Die Stadt Hanau wird die 400. RMV-JobTicket-Partnerin. Ab dem 01. Januar 2021 können rund 1.800 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BrüderGrimm-Stadt für einen Eigenbeitrag von 5 Euro pro Monat das RMV-JobTicket nutzen."Das RMV-JobTicket ist ein Gewinn für unsere städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Stadt Hanau. Mehr ÖPNV-Nutzer bedeuten weniger Verkehr und CO2-Emissionen", sagt Claus Kaminsky (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Hanau.

In seiner letzten Sitzung folgte der Haupt- und Finanzausschuss der Empfehlung von Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und bewilligte ein drittes Hilfspaket zur Linderung der Corona-Folgen – diese Initiative begrüßt der Vorstand des Hanau Marketing Vereins (HMV) ganz ausdrücklich.

Auf dem Gelände der Pioneer Kaserne wurde bei baubegleitenden Sondierungsarbeiten im Bereich von Triangel Housing am Dienstag eine weitere 50-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden. Der Kampfmittelräumdienst hat daraufhin das Gelände gesichert. Die Entschärfung ist für Dienstagnachmittag geplant. Da der Zünder der Bombe auf jeden Fall vor Ort unschädlich gemacht werden muss, wird im Rahmen der Sprengung ein Knall zu hören sein.

Ein Autofahrer aus Hanau hat am Wochenende in Nidda (Wetteraukreis) ein Trümmerfeld hinterlassen. Am Sonntag gegen 0.45 Uhr touchierte er mit einem Opel Astra in der Hoherodskopfstraße im Stadtteil Kohden zunächst einen geparkten Audi, verlor wenige Meter weiter erneut die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.