In einer Presseerklärung stellt der Hanauer Spitzen- und Oberbürgermeisterkandidat der Partei DIE LINKE die Eckpunkte des Kommunalwahlprogramms vor, welches unter www.die-linke-hanau.de online einzusehen ist.

"Seit Wochen werden von Bund und Land vollmundig finanzielle Hilfen für Handel und Gastronomie angekündigt – bei vielen Betroffenen sind sie aber bis heute nicht angekommen. Das ist sehr problematisch, denn es geht bei vielen schlicht und ergreifend um die Existenz. Jede weitere Verzögerung kann das Aus bedeuten."

Wenn am Sonntag, 14. März 2021, die hessischen Kommunalwahlen stattfinden, werden in Hanau nicht nur die Stadtverordnetenversammlung, acht Ortsbeiräte und der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises gewählt, sondern auch der/die Oberbürgermeister*in sowie der Ausländerbeirat.

"Es ist die richtige Entscheidung, ab sofort in den Geschäften und im ÖPNV medizinische Masken vorzuschreiben", stellt sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky hinter die jüngste Corona-Verordnung von Bund und Land und ergänzt, dass in Anlehnung an diese Regelung auch der Zutritt zu allen städtischen Einrichtungen der Stadtverwaltung sowie öffentlichen Gebäuden nur noch mit medizinischen Masken gestattet ist. Selbstnähte Alltagsmasken oder ein einfacher Mund-Nasen-Schutz sind dann nicht mehr zugelassen.

Die begonnene Modernisierung der südwestlichen Bahnsteige am Hauptbahnhof Hanau ist erfreulich, aber sie könne nur der Anfang einer umfassenden Sanierung der Gesamtanlage sein, meint die SPD Hanau.

Die Stadt weist daraufhin, dass neben Betreiber*innen und Verkäufer*innen auch Besucher*innen des Wochenmarktes medizinische Masken (OP-Masken oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95) als Mund-Nasen Bedeckungen zu tragen haben. Stoffmasken sind somit zukünftig nicht mehr zulässig.  Die Besucher*innen des Hanauer Wochenmarktes werden gebeten dies zu berücksichtigen.

Im Rahmen der Fortbildungsreihe Ehrenamt lädt die Freiwilligenagentur Hanau am Dienstag, 2. und 9. Februar 2021, jeweils von 18.30 bis 20.00 Uhr, zu einem zweiteiligen Onlineseminar (Programm: GoToMeeting) zum Thema "Grundlagenwissen für Vereinsvorstände" ein.

Für einen größeren Polizeieinsatz haben am frühen Donnerstagmorgen drei junge Männer im Stadtteil Kesselstadt gesorgt. Gegen 4.55 Uhr ging auf der Wache am Freiheitsplatz ein Notruf ein, dass in der Castellstraße Schüsse zu hören seien. Kurz darauf kontrollierten Beamte dort einen 18 Jahre alten Mann aus Offenbach, der nach eigener Schilderung zu dieser frühen Stunde eher untypisch in Jeanshose joggen würde.