In der zweiten öffentlichen Sitzung des Steinheimer Ortsbeirates, in dem eine umfangreiche Tagesordnung mit den Mitteilungen des Ortsvorstehers und 10 Anträgen der Fraktionen und Gruppierungen, die nicht mehr behandelt werden konnten, vorgesehen war, stand die Präsentation des geplanten Nuri Funparks im besonderen Interesse auch der Bürger*innen in der Kulturhalle.

Bis auf den letzten Platz war die Hanauer Stadtpfarrkirche Mariae Namen - im Abstands- und Hygienekonzept – gefüllt, als der Fuldaer Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez im Rahmen eines feierlichen Pontifikalamtes eine neue Marienstatue aus dem portugiesischen Wallfahrtsort Fatima segnete.

Thorsten Wambach brachte den Stein ins Rollen. Aus der Idee, Künstlern eine Bühne zu geben, gute Unterhaltung anzubieten und das mit Spendenaktionen zu verbinden, ist eine fünfteilige Online-Konzertreihe entstanden.

Die Verkehrssituation rund um die Wallonisch-Niederländische Kirche steht derzeit im Fokus vieler Bürgerinnen und Bürger. Nach den Umbauarbeiten in der Französischen Alle in einen verkehrsberuhigten Bereich gilt dort für Fahrzeuge Schrittgeschwindigkeit. Aufgrund etlicher Bürgerbeschwerden über zu schnelle Autos führten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte mit Unterstützungskräften der Hessischen Bereitschaftspolizei am Mittwochvormittag, zwischen 9.30 und 12.15 Uhr, dort eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Sonderabfall nehmen Fachleute des Main-Kinzig-Kreises an ihrem Spezial-Mobil am Donnerstag, 27. Mai, in Hohe Tanne, im Stadtteil Nordwest und im Tümpelgarten an.

Traditionsgemäß  findet der Kesselstädter Christi-Himmelfahrts-Gottesdienst unter freiem Himmel am Musikpavillon in Wilhelmsbad mit einer großen Prozession zur Hohen Tanne und -  im dortigen ehemaligen Pfarrgarten als Abschluss - mit einem Familienfest bei Kuchen und Wallwurst statt.

Die kleine, im Zebramuster gestreifte Blechdose, die Familie Petri mit ins Klinikum bringt, wiegt ganz schön schwer, auch wenn man es ihr gar nicht ansieht. Kein Wunder, denn schließlich befinden sich darin etwas mehr als 400 Euro in Münzen und Scheinen, 419,50€ um genau zu sein. Diese stattliche Summe hat die achtjährige Josephine, die jüngste Tochter der Familie, gesammelt und jetzt an den Förderverein Sterntaler e.V., und damit die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Hanau, gespendet.