In den vergangenen Stunden und Tagen häufen sich die Meldungen, dass es aufgrund des zunehmenden Infektionsgeschehens erneut zu Hamsterkäufen kommen würde. Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) bezieht dazu klar Stellung: "Die Lieferketten funktionieren, die Versorgung ist gesichert und wenn wir uns weiterhin alle auch beim Einkaufen verantwortungsvoll, besonnen und solidarisch verhalten, sind Hamsterkäufe nicht notwendig." Beliebte Produkte scheinen erneut Toilettenpapier, Nudeln und Mehl zu sein.

Zum Ausbau einer Grundwassermessstelle ist es erforderlich die Bachstraße im Teilstück zwischen der Gustav-Hoch-Straße und Gluckstraße vom Mittwoch, 21. Oktober, bis Freitag, 23. Oktober 2020, voll zu sperren.

Zu Ehren des 2016 verstorbenen Sozialdemokraten, langjährigen Oberbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Hanau, Hans Martin, hat die Hanauer SPD an dessen 90. Geburtstag am 18. Oktober seine Grabstätte besucht.

"Diesen entsetzlichen terroristischen Anschlag in Hanaus Partnerstadt Conflans Sainte-Honorine, bei dem ein Lehrer für Geografie und Geschichte kaltblütig ermordet wurde, verurteilen wir zutiefst." Das ist der Kernsatz einer gemeinsamen Kondolenzbotschaft von Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), Großauheims Ortsvorsteher Reiner Dunkel und Hubert Wenzel, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Großauheim e.V.. Kaminsky hat ab Montag Trauerbeflaggung an allen städtischen Gebäuden angeordnet.

"Bitte tragen Sie Mund-Nasen-Schutz und damit Verantwortung für sich und Ihre Mitmenschen." Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) wendet sich mit der "herzlichen und dringenden Bitte" an die Hanauerinnen und Hanauer, "auch in den öffentlichen Bereichen Maske zu tragen, in denen es zwar noch nicht vorgeschrieben ist, aber uns allen hilft, die eigene Gesundheit und die anderer zu schützen".

Acht Monate nach dem rassistischen Anschlag vom 19. Februar 2020 will Hanau ein sichtbares Zeichen setzen und zum aktiven Eintreten für Menschenrechte aufrufen.