„Die meisten Bürgerinnen und Bürger sowie die Geschäftsleute meistern die schwierige Situation vorbildlich“, lobt Thorsten Wünschmann, Leiter des Hanauer Ordnungsamtes. Die Corona-Pandemie bringt eine Reihe von neuen Vorschriften und Regeln mit, die von der Stadtpolizei kontrolliert werden. In den vergangenen zwei Monaten kam es in Hanau zu 103 Ordnungswidrigkeiten, die Bußgelder reichen von 50 Euro bis zu 5.000 Euro.

„Damit begleiten wir unsere Fahrgäste in die Fahrplan-Normalität zurück, die freilich Corona-bedingt weiter mit Maskenpflicht und größtmöglichem Abstandhalten im Bus verbunden ist.“

Wo ist Mesut Dogan aus Hanau? Das fragt die Kriminalpolizei in Hanau und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem 29 Jahre alten Vermissten. Herr Dogan ist etwa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat kurze dunkle Haare, einen Dreitagebart und wurde zuletzt am Vormittag des 23. Aprils auf dem Fußgängerweg der Hellentalbrücke in Steinheim gesehen.

"Feiern im privaten Umfeld sowie Feste und Veranstaltungen im öffentlichen Raum werden kurz- und mittelfristig nicht mehr so möglich sein, wie wir sie kennen."